#sustainability: Diese Influencer sorgen sich um die Umwelt

Publiziert

#sustainabilityDiese Influencer sorgen sich um die Umwelt

In den sozialen Medien teilen Influencerinnen und Influencer immer wieder Tipps und Tricks für nachhaltiges Leben. Neben veganer und regionaler Ernährung gibt es zu diesem Thema auch über das Mode-Business viel zu reden.

von
Picstars
Die Aktivistin und Influencerin Anna Schunck nahm am globalen Klimastreik Ende September teil. 

Darum gehts

Nicht zuletzt die aktuellen Aufrufe zum Strom- und Wassersparen haben die digitalen Communities inspiriert, Tipps zu nachhaltigerem Leben zu teilen. Allein auf Tiktok zählt der Hashtag #sustainability 2,7 Milliarden Aufrufe. 

Die Klimakrise hat schon seit Jahren Aktivisten, Blogger und Podcaster animiert, ihre Followerschaft zu informieren. Im Folgenden stellen wir vier aktive Content Creator vor, die auf ihren Kanälen hilfreiche Inhalte zur Verfügung stellen.

@aninamutter

Die Schweizerin Anina Mutter lebt Nachhaltigkeit. In ihrem Blog Ekkoist beschäftigt sich die Wahl-Zürcherin mit verschiedenen Themen, die auf ein nachhaltiges Leben einzahlen. So teilt sie vegane Rezepte – sie lebt fast ausschliesslich vegan, schreibt über Fair Fashion oder über Nachhaltigkeit in den eigenen vier Wänden. Ihre Kooperationen haben nach eigener Aussage immer den Anspruch, eine nachhaltige Komponente zu beinhalten. 

Für alle Interessierten, die Tipps für nachhaltige Produkte benötigen, hat Anina eine Liste angefertigt, in der sie viele ihrer Lieblingsartikel aufzählt.

@viertelvormag

Anna Schunck, deutsche Journalistin, hat sich zum Vorsatz genommen, daran zu erinnern, dass Nachhaltigkeit «kein trendy Buzzword, sondern eine systemische Aufgabe» sei. Dafür macht sie mit ihrer Arbeit als Redakteurin, Aktivistin und Influencerin in Artikeln, auf Konferenzen, in Podcasts und auf Social Media aufmerksam.

Sie gehört zur Redaktion des 2050 Magazins, das sich auf gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und kultureller Ebene mit dem Thema Umwelt auseinandersetzt. Zudem ist sie auch auf Demonstrationen zu sehen. Kürzlich erst beim Globalen Klimastreik am 23. September 2022. 

@aljosha_

Der LGBTQIA+ Aktivist, Arzt und «Sinnfluencer» Aljosha Muttardi engagiert sich nicht nur für die queere Gemeinschaft, sondern auch für vegane Ernährung. Seit seinem Start als einer der «Fab Five» in der deutschen Fassung der Netflix-Serie «Queer Eye Germany» wuchs seine Instagram-Followerschaft ordentlich an. Auch in der Serie befasst er sich mit ernährungsspezifischen Themen.

Auf Instagram erreicht er mit seinen Inhalten rund um Ernährung, Toleranz und Offenheit mittlerweile 116’000 Followerinnen und Follower. 

@fashionchangers

Die drei Gründerinnen der Fashion Changers heissen Jana Braumüller, Vreni Jäckle und Nina Lorenzen. Hinter ihnen befinden sich weitere Köpfe, die sich dem Thema nachhaltiger Mode verschrieben haben. Sie wollen ihre Community in Sachen Fair Fashion aufklären und inspirieren. Ziel sei es, nicht die Lust an der Mode zu verlieren.

Neben einem Magazin bieten die Fashion Changers Weiterbildungen an, unterstützen Petitionen und engagieren sich bei Demonstrationen. Modefans können zudem auf der Website eine Liste mit den liebsten Fair Fashion Labels der Community finden. 

Brought to you by

Deine Meinung