Basel: Diese Karte muss jetzt jeder Hauseigentümer kennen

Publiziert

BaselDiese Karte muss jetzt jeder Hauseigentümer kennen

Trottoirs zu räumen ist in Basel Sache der Grundeigentümer. Eine Ausdehnung des städtischen Winterdienstes ist frühestens in einem Jahr möglich. Bis dahin tun alle Hauseigentümer gut daran, diese Karte zu kennen.

von
Lukas Hausendorf
1 / 3
Jeder grüne Punkt ist eine Splitkiste. Hier können sich Grundeigentümer bedienen, um die Trottoirs vor ihren Liegenschaften rutschfest zu machen.

Jeder grüne Punkt ist eine Splitkiste. Hier können sich Grundeigentümer bedienen, um die Trottoirs vor ihren Liegenschaften rutschfest zu machen.

Tiefbauamt BS
Zu jedem Splitkasten gibt es genaue Standortdaten. Es kann also niemand sagen, er oder sie habe ihn nicht gefunden.

Zu jedem Splitkasten gibt es genaue Standortdaten. Es kann also niemand sagen, er oder sie habe ihn nicht gefunden.

Tiefbauamt BS
Schneeräumung ist in Basel auf Trottoirs noch Sache von Privaten. Die Stadt räumt nur Strassen und Plätze.

Schneeräumung ist in Basel auf Trottoirs noch Sache von Privaten. Die Stadt räumt nur Strassen und Plätze.

20min/Alexia Mohanadas

Weisses Erwachen am Freitag in Basel. Für Grundeigentümer ist die Schneepracht allerdings kein Segen, sie müssen sich in Basel selbst um die Schneeräumung auf den angrenzenden Trottoirs kümmern. Der Winterdienst des Tiefbauamts kümmert sich nur um die Strassen und Plätze. Wem in Basel Grund gehört, der musste am Freitag also früh aufstehen.

Das Tiefbauamt erinnert denn auch in einer Mitteilung vom Freitag an die Pflicht der Eigentümerinnen. Diese haben dafür zu sorgen, dass ein Streifen von mindestens einem Meter Breite sicher begehbar sein muss. Weggeräumter Schnee könne entlang des Randsteins deponiert werden. «Die Strassenrinne und Entwässerungsschächte sind aber freizuhalten, da sonst das Schmelzwasser nicht abfliessen kann», wird in der Mitteilung gemahnt.

Glatteis und rutschiger, festgetretener Schnee seien mit feinkörnigem Split, Sand oder anderen geeigneten Streumitteln abzustreuen, heisst es weiter. Streusalz könne eine Ergänzung sein, wenn der Schnee vorgängig geräumt worden sei und wenn das Schmelzwasser nicht in den Wurzelbereich von Bäumen gelangen könne. Beim Streugut ist die Stadt immerhin behilflich. Das Tiefbauamt hat auch eine interaktive Karte aufgeschaltet, auf der alle Splitkisten mit genauen Standortbeschreibungen verzeichnet sind. So findet jeder Basler Grundbesitzer seinen nächsten grünen Punkt.

«Das ist eine Staatsaufgabe»

Es ist möglicherweise der letzte Winter, in dem Hauseigentümerinnen in Basel diese Karte benutzen. Der Grosse Rat forderte per Motion schon vergangenes Jahr eine Ausdehnung des Winterdiensts auf Trottoirs. Das sei eine Staatsaufgabe, befand Motionär Jérôme Thieriet (Grüne) und die Mehrheit des Parlaments folgte ihm. Wie das Tiefbauamt mitteilt, sei dies aber frühestens ab Winter 2023/24 möglich. 

Aktivier jetzt den Basel-Push!

Deine Meinung

39 Kommentare