Péronne - Diese Kirche könnte deine neue Wohnung werden
Dieses Kirchenschiff könnte dein Wohnzimmer sein: So himmlisch hast du garantiert noch nie gewohnt.

Dieses Kirchenschiff könnte dein Wohnzimmer sein: So himmlisch hast du garantiert noch nie gewohnt.

patrice-besse.co.uk
Publiziert

Himmlisches ZuhauseDiese Kirche könnte deine neue Wohnung werden

Suchst du eine richtig spezielle neue Bleibe? Im Norden Frankreichs, nahe der belgischen Grenze, könntest du in einer Kirche leben.

von
Meret Steiger

Ist dir eine normale Wohnung oder ein klassisches Haus einfach zu gewöhnlich? Träumst du davon, eines Tages in einem richtig speziellen Gebäude zu wohnen? Dann könnte dein Traum bald wahr werden – für weniger als eine halbe Million Franken.

Eine umgebaute Kirche im Norden von Frankreich sucht aktuell einen neuen Besitzer oder eine neue Besitzerin. Kostenpunkt: 390’000 Euro (rund 412’000 Franken). Das Gebäude befindet sich in der Nähe von Péronne im Departement Hauts-de-France, rund 90 Minuten von Paris und etwa zwei Stunden von Brüssel entfernt.

Kirche im Art-Deco-Look

Die Kirche befindet sich an einer alten Strasse mit genau so alten Bäumen. Um die Kirche sorgen weite Felder für romantische Abgeschiedenheit. Das ursprüngliche Gebäude aus dem 11. Jahrhundert, eine typische Mittelalter-Kirche, wurde während des ersten Weltkriegs von deutschen Truppen zerstört.

Und so sieht die Kirche von aussen aus: Sie befindet sich an einer Dorfstrasse, umgeben von Wiesen.

Und so sieht die Kirche von aussen aus: Sie befindet sich an einer Dorfstrasse, umgeben von Wiesen.

patrice-besse.co.uk
Der Eingangsbereich ist von Säulen gesäumt, …

Der Eingangsbereich ist von Säulen gesäumt, …

patrice-besse.co.uk
… auf der Rückseite befindet sich der Eingang zur Wendeltreppe in den ersten Stock.

… auf der Rückseite befindet sich der Eingang zur Wendeltreppe in den ersten Stock.

patrice-besse.co.uk

Später beschloss die Regierung, die Kirche wieder aufzubauen – aber in einem neuen, moderneren Stil. Ein Architekt aus Amiens wurde mit dem Art-Deco-Entwurf beauftragt, zwischen 1928 und 1932 wurde die Kirche wieder aufgebaut. Für den Bau wurden hauptsächlich Materialien aus der Region verwendet, also Kalkstein aus Saint Maximin.

30 Jahre leer gestanden

Den zweiten Weltkrieg hat das Gebäude unbeschadet überstanden. Bis 1979 wurde es als Kirche genutzt, danach stand es mehr als 30 Jahre leer, bevor ihm jetzt neues Leben eingehaucht werden soll. Die künftigen Besitzer oder Besitzerinnen können sich auf 178 Quadratmetern Wohnfläche ausbreiten, dazu kommen 2500 Quadratmeter Grundstück.

Im Erdgeschoss gibt es nur einen grossen Raum. Der besticht allerdings mit einem sehr schönen Boden und Steinwänden. Durch die vielen Fenster ist der riesige Raum lichtdurchflutet. In einem offenen Nebenraum gibt es noch immer ein altes Taufbecken. Den ersten Stock und die Kirchenglocken erreicht man über eine Wendeltreppe. Der aktuelle Besitzer hat den kleinen Raum unter den Glocken zu einem Zeichenzimmer gemacht – ein kleines Schlafzimmer hätte aber auch Platz.

Die Kirche besteht hauptsächlich aus einem grossen Raum. Besonders schön: der Boden.

Die Kirche besteht hauptsächlich aus einem grossen Raum. Besonders schön: der Boden.

patrice-besse.co.uk
Aber auch die Malereien am hinteren Ende der Kirche sind auffällig. 

Aber auch die Malereien am hinteren Ende der Kirche sind auffällig.

patrice-besse.co.uk
Die künftigen Bewohnerinnen oder Bewohner können sich auf 178 Quadratmetern Wohnfläche ausbreiten.

Die künftigen Bewohnerinnen oder Bewohner können sich auf 178 Quadratmetern Wohnfläche ausbreiten.

patrice-besse.co.uk

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

18 Kommentare