Aktualisiert 26.07.2019 12:55

Glace in Vagina

Diese Kühlmethode ist richtig dumm

Dass man bei der Hitze ein wenig spinnt, ist nicht verwunderlich. Dass man auf die Idee kommt, sich ein Eis am Stiel einzuführen, dagegen schon.

von
fee
1 / 36
Den meisten Menschen dürfte nur eine Antwort auf die Frage nach der Verwendung von Glaces einfallen: ...

Den meisten Menschen dürfte nur eine Antwort auf die Frage nach der Verwendung von Glaces einfallen: ...

iStock/Wundervisuals
Sie sind zum Schlecken da. Doch offenbar gibt es auch Frauen, die einen solchen Glace-Stängel zweckentfremdet verwenden.

Sie sind zum Schlecken da. Doch offenbar gibt es auch Frauen, die einen solchen Glace-Stängel zweckentfremdet verwenden.

iStock/Vizerskaya
Zum Beispiel zum Kühlen ihrer Vagina. Von einem solchen Fall berichtet Metro.co.uk und lässt gleichzeitig eine Frauenärztin warnend zu Wort kommen. Denn ...

Zum Beispiel zum Kühlen ihrer Vagina. Von einem solchen Fall berichtet Metro.co.uk und lässt gleichzeitig eine Frauenärztin warnend zu Wort kommen. Denn ...

iStock/Anatoliy Sizov

Die aktuellen Temperaturen lassen den einen oder anderen Menschen merkwürdige Dinge tun. Dabei scheinen der Fantasie keine Grenzen gesetzt zu sein. Das hat nicht nur die 20-Minuten-Community mit ihren Hitzetrotzbildern eindrücklich unter Beweis gestellt.

Auch der Fall einer Frau aus Grossbritannien zeigt, das man bei extremen Temperaturen auf richtig dumme Ideen kommen kann. Wie unter anderem Metro.co.uk berichtet, schreckte diese nicht davor zurück, sich mit einer Stängelglace im Genitalbereich den Schritt abkühlen zu wollen.

Traumata und Schäden

Dass das keine besonders gute Idee ist, sollte allen bewusst sein, die schon einmal mit der Zunge oder den Lippen an der Glace kleben geblieben sind, oder die versucht haben, einen gefrorenen Laternenpfahl abzulecken – und dann befreit werden mussten.

Es dürfte eine sehr schmerzhafte Erfahrung werden. Denn so empfindsam und erregbar die Vagina ist, so empfindlich ist sie auch. So könnte die eisige Süssspeise an der empfindlichen Haut der Scheide haften bleiben (siehe Box) und – wie die Begegnung Zunge-Laternenpfahl – Traumata und Schäden verursachen.

Keine Lebensmittel in der Vagina

Doch genitaler Gefrierbrand ist nicht das Einzige, was droht. Auch Irritationen und Infektionen sind möglich, wie die Gynäkologin Sarah Welsh der britischen Zeitung sagte. So könne das Einbringen von Nahrungsmitteln Mikroben in die Vagina befördern, die die Scheidenflora stören und Bakterien sowie Pilzen den Weg ebnen.

Wie ihre Berufskolleginnen ist auch Welsh der Meinung, dass grundsätzlich keine Lebensmittel in die Vagina gehören (siehe Bildstrecke). Vor allem nicht solche mit Zucker. Diese könnten den natürlichen pH-Wert der Scheide negativ verändern.

Darum klebt es

Auch wenn sie nicht erregt ist, ist eine Vagina selten ganz trocken. Ein wenig Feuchtigkeit ist dort immer vorhanden. Und das ist das Problem: An der Kontaktstelle Glacé-Vaginalschleimhaut kann die Feuchte sehr schnell abkühlen und zu einer Art Kleber werden. Dies weil sich die Eiskristalle so ineinander verhaken, dass man die beiden Komponenten – zumindest vorübergehend – nicht mehr ohne Weiteres lösen kann.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.