Aktualisiert 18.08.2014 18:22

US-Stadt Ferguson

Diese Militärausrüstung setzt die Polizei ein

In der US-Stadt Ferguson irritiert das Erscheinungsbild der dortigen Polizei. Ihr militärisches Einsatzmaterial lässt sie wie Soldaten aussehen. Doch was genau wird verwendet?

von
bat

Alles begann mit dem Tod des unbewaffneten Michael Brown, der in Ferguson von der Polizei mit sechs Schüssen niedergestreckt wurde. Seitdem toben in der US-Kleinstadt tagelange, heftige Proteste. Wie Bilder zeigen, sind die Polizisten zum Teil mit Armeematerial ausgerüstet. Die «Washington Post» hat nun in einem Video aufgelistet, welche Waffen und welche Ausrüstung genau verwendet werden. Nachfolgend eine Erklärung zu den im Video aufgezählten Einsatzgegenständen:

Leuchtsignal-/Rauch-/Tränengas-Granatwerfer (Flare/Smoke/Tear Gas/ Grenade-Launcher): Diese Waffe ist auch als Riot-Gun bekannt. Sie dient dazu, Tränengas oder Rauchpetarden in Demonstrationen (Riots) zu schiessen. Auch die US-Marines verwenden solche Riot-Guns. In Ferguson verschoss die Polizei mit dieser Waffe inbesondere Rauchgranaten und sogenannte Flashbangs, Blend-Granaten, die bei der Explosion einen hellen Blitz und einen lauten Knall erzeugen, um die Demonstranten zu desorientieren und einzuschüchtern.

Taktisches Kampf- sowie Gerber-Messer (Ka-Bar-Style Fighting Knife; Gerber Knife): Das Ka-Bar-Messer wurde während des Zweiten Weltkriegs als Kampf- und Allzweckmesser beim US Marine Corps eingesetzt. Heutzutage gibt es verschiedene Modifikationen davon, die von unterschiedlichen Spezialeinheiten eingesetzt werden. Gerber gehört zu den führenden Messerherstellern weltweit. Neben taktischen Messern mit geschwärzten Klingen - damit diese kein Licht reflektieren und so die Position verraten - bietet die Firma auch Messer für den Alltag an.

Akustisches Abwehr-System auf gepanzerten Einsatzfahrzeugen (Long Range Acoustic Device - LRAD; Armored Tactical Vehicles): Mit dem LRAD-System lassen sich sowohl normale Lautsprecher-Warnungen als auch Töne übertragen, die aufgrund ihres Frequenzbereichs bei Menschen Schmerzen auslösen. So wurden solche LRAD unter anderem schon gegen die Demonstranten der Ocuppy-Wallstreet-Bewegung in New York City verwendet.

Die gepanzerten Fahrzeuge sind jene, die von der Spezialeinheit der Polizei (Swat) gebraucht werden. Erst vor kurzem kam heraus, dass ein Polizeidepartement nach dem anderen sich tonnenschwere Panzerfahrzeuge anschafft, die besser auf die Schlachtfelder ferner Kriege passen würden. 200 solcher Fahrezeuge der US-Army seien bis jetzt schon an Polizeieinheiten geliefert worden.

Nachtsichtgerät am Helm (Night Vision Goggle Mount): Es gibt unterschiedliche Arten von Nachtsichtgeräten. Entweder sie verstärken das Restlicht (Restlichtverstärker), sie verwandeln Infrarotstrahlung in sichtbares Licht oder sie machen die Wärmestrahlung der Objekte sichtbar. Spezialeinheiten wie die Navy Seals verwenden zurzeit Nachtsichtgeräte der neusten Generation.Kostenpunkt: 65'000 Dollar pro Gerät.

Trinksystem (Camelback Straw), US-Flagge in Tarnoptik: Wer länger im Einsatz ist, braucht die nötige Flüssigkeitszufuhr. Offenbar verwendet die Polizei in Missouri einen Trinkrucksack, der den Polizisten mit einem Trinkschlauch mit Wasser versorgt. Ungewöhnlich ist, dass die Polizei US-Flaggen-Abzeichen in Tarnoptik tragen. Diese werden ansonsten in der Armee verwendet.

Schrotflinte (12-Gauge Shotgun): Die US-Polizei verwendet eine etwas kürzere Schrotflinte, die einfacher zu handhaben ist. Meistens wird sie mit weniger oder nicht tödlicher Muntion wie Bean Bags bestückt. Bean Bags sind kleine Säckchen, die mit Schrotkügelchen gefüllt sind. Beim Auftreffen auf den Körper schmerzen sie zwar sehr, töten in der Regel aber nicht. Sie können jedoch durchaus Rippen brechen und innere Blutungen verursachen.

M4-Karabiner (M4 Carbine): Das M4 ist ein Gewehr, das von der US-Army verwendet wird. 2013 soll die Army im Besitz von 80'000 M4-Gewehren gewesen sein.

Paintball-Gewehr: Mit Paintballgewehren kann die Polizei sowohl Kugeln gefüllt mit Capsaicin verschiessen, die ähnlich wie ein Pfefferspray wirken als auch Demonstranten mit Farbe markieren.

Scharfschützengewehr mit Zielfernrohr und Stütze (Leupold Long-Range Scope, Mega AR-15 Marksman Rifle, Manfrotto Tripod): Ein Selbstladegewehr, das Kampfdistanzen von 400 bis 600 Metern abdeckt. Darauf montiert ist ein hochpräzises Zielfernrohr. Das Gewehr ist auf ein Dreibein abgestützt.

Tarnkleidung (Marine Pattern (Marpat) Camouflage): Tarnkleidung, die ansonsten von den US-Marines verwendet wird.

Armschützer (Deltoid Armor): «Deltoid Armors» sind kugelsichere Armschützer, die an den Schultern getragen werden. Davon gibt es verschiedene Schutzklassen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.