Aktualisiert 07.12.2010 11:20

«Österreich»

Diese Prognose ging mächtig in die Hose

Der Unfall von Samuel Koch dominierte zwangsläufig die Artikel über «Wetten, dass ..?». Nur eine Zeitung berichtete vom Robbie-Auftritt, der nie stattfand.

von
Philipp Dahm
«Österreich» berichtete am 5. Dezember im Westen des Landes so über «Wetten, dass..?» (Bild: Marcel Hauer).

«Österreich» berichtete am 5. Dezember im Westen des Landes so über «Wetten, dass..?» (Bild: Marcel Hauer).

Beim deutschen Medien-Blog «Korrekt von uns» dürften die Autoren ihren Augen nicht getraut haben. Auf ihrer Webseite zeigen sie ein Exemplar der Zeitung «Österreich» vom Sonntag, den 5. Dezember: Der Bericht zur «Wetten, dass ..?»-Show trägt dort die Überschrift «Robbie holte Show aus dem Koma» und beginnt damit, dass Moderator Gottschalk mit «Kampf-Ansage» und Top-Stars das Quoten-Tal durchschritten habe. «Tommy hatte für jeden etwas dabei», liest der Leser.

Dass zu diesem Zeitpunkt Samuel Koch im Krankenhaus lag und tatsächlich später in ein Koma versetzt wurde, macht diese Zeitungsente zum medialen Super-GAU. Wie konnte das passieren?

«Der Artikel wurde vorgeschrieben», erläutert Harald Fidler auf Nachfrage von 20 Minuten Online. Fidler ist Medien-Redaktor des österreichischen Tageszeitung «Standard». «Der Text ist in der West-Ausgabe der Zeitung erschienen, die als erste Redaktionsschluss hat, um rechtzeitig zur Druckerei zu kommen», erklärt er. Die Ost-Ausgabe sei dagegen noch aktualisiert worden. Sein Resumé: «Das ist wirklich dumm gelaufen!»

Dieser Fauxpas ist seinen Informationen zufolge kein Einzelfall. Als Biograph des verantwortlichen Herausgebers («Österreichs manischer Medienmacher, Die Welt des Wolfgang Fellner») kennt er die Gepflogenheiten der «Österreich»-Kollegen. «Es zählt zu den Eigenheiten des Herausgebers, diese Art von `Prognosen-Journalismus? zu betreiben. Ich glaube nicht, dass deswegen Köpfe rollen werden», erklärte Fidler uns.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.