Streamingstarts Februar 2021: Diese queere Serie rechnet mit «Love, Simon» ab
Publiziert

Streamingstarts Februar 2021Diese queere Serie rechnet mit «Love, Simon» ab

In «Love, Victor» steht die Latin-Community im Fokus, «Wir Kinder vom Bahnhof Zoo» gibts jetzt als moderne Serie – das und Weiteres gibts neu auf den Streamingdiensten.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Love, Victor».

Disney+

Darum gehts

  • Hier findest du die spannendsten Neustarts zum Streamen und als Video on Demand.

  • «Love, Simon» erhält eine Spin-off-Serie, die die Latinx-Community ins Zentrum stellt.

  • Die Geschichte von Christiane F. und ihrer Jugend in Berlin wird als Serie ins Jetzt transportiert.

  • Ein Ehepaar zieht in einem Drama um und wird sich fremd.

«Love, Victor»

Ein schwuler Teenager, der sich an seiner Highschool outet und die Liebe findet – der Coming-of-Age-Streifen «Love, Simon» fuhr 2018 Erfolge ein. Doch es gab auch Kritik vom Publikum.

Der Film zeige mit einem weissen Protagonisten und einem Outing, auf das sein gesamtes Umfeld akzeptierend reagiert, die privilegierte Version der Geschichte. Dort knüpfen die Macher*innen mit dem Serien-Spin-off «Love, Victor», das auf Disney+ startet, an.

Cimino will mit Normen brechen

Hier steht die Latinx-Community im Fokus: Der 16-jährige Victor (Michael Cimino) ist sich ziemlich sicher, dass er schwul ist – doch mit seinen Freund*innen und religiösen Eltern darüber zu sprechen, fällt ihm schwer.

Einen schwulen Charakter als erste grosse Rolle anzunehmen, davon hat man ihm unzählige Male abgeraten, erzählt Cimino bei «Indiewire»: «Man muss sich bewusst dazu entscheiden, diese Norm zu durchbrechen. Das ist der einzige Weg, die Branche zu ändern.»

Disney+ erweitert die Mediathek

Die Serie ist ein Hulu-Original – Star, so etwas wie ein Hulu-Ersatz für Europa, wird ab Dienstag das Angebot von Disney+ erweitern und soll sich mehr an erwachsene Zuschauer*innen richten.

Das Disney+-Abo kostet statt 9.90 Franken neu 12.90 Franken im Monat und zum Start werden über 330 Filme und Serien verfügbar sein, unter anderem auch «Solar Opposites», eine Animationsserie von den «Rick and Morty»-Machern.

«Love, Victor» gibts ab dem 23. Februar bei Disney+.

LGBTQI+: Hast du Fragen oder Probleme?

Hier findest du Hilfe:

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Du-bist-du.ch, Beratung und Informationen

Lilli.ch, Informationen und Verzeichnis von Beratungsstellen

Milchjugend, Übersicht von Jugendgruppen

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

Pro Juventute, Tel. 147

«Wir Kinder vom Bahnhof Zoo»

Im Kindesalter drogenabhängig: Die Geschichte von Christiane F. erschüttert seit den Siebzigern und Achtzigern als Buch und Film – nun hat Amazon Prime «Wir Kinder vom Bahnhof Zoo» modernisiert.

In der Dramaserie verlieren sich neben Christiane (Jana McKinnon) fünf weitere Hauptpersonen zwischen Drogen, Gewalt und Prositution:
«Wir erzählen einen auf mehrere Jahre ausgeweiteten Zeitrahmen», erklärt Co-Produzent Oliver Berben gegenüber «Rolling Stone», dabei sollen auch Christianes Freunde beleuchtet werden.

Jugendliche auf Augenhöhe

Fragen wie «Warum nehmen sie Drogen? Wie werden sie erwachsen? Überleben oder sterben sie?», haben Berben angetrieben, gemeinsam mit Sophie von Uslar hat er das Projekt realisiert.

Wichtig war ihr dabei besonders, die Story auf Augenhöhe der Jugendlichen zu erzählen, anstatt von oben auf sie herabzuschauen: «Wir treten in ihre Welt ein, gehen eine emotionale Komplizenschaft ein.»

«Wir Kinder vom Bahnhof Zoo» gibts ab dem 19. Februar bei Amazon Prime.

Hast du oder jemand, den du kennst, ein Problem mit illegalen Drogen?

Hier findest du Hilfe:

Sucht Schweiz, Tel. 0800 104 104

Safezone.ch, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Infodrog, Informationen und Substanzwarnungen

Der Trailer zu «Wir Kinder vom Bahnhof Zoo».

Amazon Prime

«The Nest»

Rory (Jude Law) hat es zu seiner Liebe Allison (Carrie Coon) von England in die USA gezogen, wo sie gemeinsam zwei Kinder grossziehen. Doch einige Jahre später will Rory zurück in die Heimat.

Allison ist sich unsicher, willigt allerdings ein und die Familie zieht in ein Herrenhaus in Surrey. Rohstoffmakler Rory verliert sich aber bald in seiner Arbeit und das Ehepaar entfremdet sich.

«The Nest» gibts ab dem 18. Februar als Video on Demand.

Der Trailer zu «The Nest».

Ascot Elite

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung