Home Delivery am Valentinstag: Diese Restaurants liefern das Candle-Light-Dinner nach Hause
Test

Test

Getty Images/Westend61
Aktualisiert

Home Delivery am ValentinstagDiese Restaurants liefern das Candle-Light-Dinner nach Hause

Wegen des Lockdowns fällt ein romantischer Restaurantbesuch an diesem Valentinstag flach. Was aber nicht heisst, dass ihr am 14. Februar nicht trotzdem festlich bei Kerzenschein dinieren könnt.

von
Lucien Esseiva

Die Schweizer Gastronomie trotzt der Corona-Krise standhaft und zeigt im nicht enden wollenden Lockdown Durchhaltewillen und viel Kreativität. Für den diesjährigen Valentinstag haben sich viele Restaurants wunderbare Menüs für Verliebte ausgedacht, die sich mit wenig Aufwand in der heimischen Küche zubereiten lassen – für ein lukullisches Erlebnis als würde man mal wieder auswärts essen.

Restaurant Josef (Zürich)

Der kulinarische Valentinstag beginnt bei Josef @ Home mit Königskrabbe Chawanmushi in Kohlrabi gedämpft mit Shiso.

Der kulinarische Valentinstag beginnt bei Josef @ Home mit Königskrabbe Chawanmushi in Kohlrabi gedämpft mit Shiso.

Josefathome.ch
Danach wird eine konfierte Lachsforelle aufgetischt. 

Danach wird eine konfierte Lachsforelle aufgetischt.

Josefathome.ch
Zum Hauptgang gibt es Lamm Wellington mit Thymian Jus.

Zum Hauptgang gibt es Lamm Wellington mit Thymian Jus.

Josefathome.ch

Die Züricher Gastro-Institution Josef bereitet jeweils Donnerstags und Freitags ein 4-Gang-Menü (ab zwei Personen) zu, dass sich zu Hause einfach anrichten lässt. Es gibt eine fleischige Variante (mit Königskrabbe, Lachsforelle und Lamm) und ein vegetarisches Menü (mit Morcheln, Schwarzwurzeln und Randen). Die Menüs kosten 79 Franken pro Person. Hier gehts zur Bestellung.

Baur’s (Zürich)

Den hübschen Speisesaal kann man sich leider nicht nach Hause liefern lassen. 

Den hübschen Speisesaal kann man sich leider nicht nach Hause liefern lassen.

Baur’s Zürich

Extra für den Valentinstag hat die trendige Brasserie Baur’s vom Zürcher Luxushotel Baur au Lac ein Take-away-Valentins-Menü entwickelt. Los geht es mit Carpaccio und Tatar vom Thunfisch, zum Hauptgang gibt es gebratenes Kalbsfiletmedaillon, Morchelfrikassee mit Vin Jaune, Kartoffel-Rosmarin Tartelette und Marktgemüse und zum Abschluss winkt edle Schokolade mit frischen Himbeeren. Das 3-Gang-Menü kostet 249 Franken für zwei Personen, inklusive einer Flasche Rosé-Champagner. Hier gehts zur Bestellung.

Dolder Grand (Zürich)

Im Dolder Grand, hoch über der Stadt Zürich, könntest du mit deinem Herzblatt einen äusserst exklusiven Valentinstag verbringen. 

Im Dolder Grand, hoch über der Stadt Zürich, könntest du mit deinem Herzblatt einen äusserst exklusiven Valentinstag verbringen.

GATARIC PHOTOGRAPHY
Kulinarisch würde dich Heiko Nieder (Koch des Jahres 2018) verwöhnen. 

Kulinarisch würde dich Heiko Nieder (Koch des Jahres 2018) verwöhnen.

Fabian Häfeli
Falls dir das Valentins-Package etwas zu teuer ist, kann ein «Taste of Love»-Menü auch als Home Delivery bestellt werden. 

Falls dir das Valentins-Package etwas zu teuer ist, kann ein «Taste of Love»-Menü auch als Home Delivery bestellt werden.

Fabian Häfeli

Wer am Valentinstag in den Genuss der Kochkunst von Heiko Nieder kommen möchte, kommt um eine Übernachtung im Hotel Dolder Grand nicht herum – Gesetz ist Gesetz. Das «Grand Love» Valentins-Package (ab Fr. 1’350.– ) umfasst eine Übernachtung in einer Junior Suite, in der eine Flasche Champagner für euch bereit steht, Frühstück, unbegrenzten Zugang zum riesigen Dolder Grand Spa und ein 7-Gänge-Gourmet-Menü. Wem das etwas zu kostspielig ist, kann wahlweise zur Übernachtung im Zweitrestaurant Saltz speisen (ab. Fr. 1’100.–) oder das «Taste of Love»-Menü für zwei, inklusive einer Flasche Champagner und einem Bund Rosen nach Hause bestellen. Kostenpunkt: Fr. 350.–. Hier gehts zu den Valentins-Specials vom Dolder Grand.

Da Angela (Zürich)

Die hausgemachte Pasta von Da Angela ist ein Traum.

Die hausgemachte Pasta von Da Angela ist ein Traum.

Nadezhda Moryak / Pexels

Für Liebhaberinnnen und Liebhaber der gehobenen italienischen Küche ist das Restaurant Da Angela längst kein Geheimtipp mehr – das Take-away-Angebot schon eher. Die hausgemachte Pasta (Ravioli, Tortelli und Cappelletti, jeweils Fr. 18.– ) schmecken wie bei Nonna, die Lasagne (Fr. 18.–) ist hervorragend und das Rindsfilet im Pfännli (Fr. 44.–) ein Klassiker, der auch zu Hause mundet. Hier gehts zum Angebot.

Restaurant Marktküche (Zürich)

So gut sehen die veganen Mehrgänger aus dem Restaurant Marktküche aus. 

So gut sehen die veganen Mehrgänger aus dem Restaurant Marktküche aus.

Instagram/Marktkueche

Wer auf der Suche nach mehrgängigen, pflanzlichen Gourmet-Kreationen ist, wird im Zürcher Restaurant Marktküche fündig. Tobias Hoesli und sein Team zaubern jeden Freitag (Bestellung spätestens Donnerstag um 18 Uhr) herrliche 4-Gang-Menüs (Fr. 74.–), für die es zur Zubereitung in der heimischen Küche nur einen Topf und einen Ofen braucht. Hier findest du das Angebot.

Brasserie Obstberg (Bern)

Die Brasserie Obstberg in Bern macht Gourmetküche für zu Hause einfach. 

Die Brasserie Obstberg in Bern macht Gourmetküche für zu Hause einfach.

Brasserie-Obstberg.ch

Beim Valentins-Dinner der Brasserie Obstberg gibt es für ein festliches Menü nicht viel zu tun. Das 4-Gang-Menü wird quasi fix fertig und mit einer klar verständlichen Anleitung per Taxi geliefert. So ist das Rendez-vous von Black Tiger Crevette und Seeteufel, gefolgt von einer Waldpilz Essenz, gereiftem Simmentaler Rinds-Entrecôte und schwarzem und weissem Mousse au Chocolat ganz einfach auf den Tisch gezaubert. Das Valentins-Menü kann bis am 10. Februar um 14 Uhr bestellt werden und kostet Fr. 79.– pro Person. Hier gehts zur Bestellung

Jazzkantine (Luzern)

Unaufgeregte, aber äusserst feine und frische Küche gibt es in der Luzerner Jazzkantine.

Unaufgeregte, aber äusserst feine und frische Küche gibt es in der Luzerner Jazzkantine.

Alesia Kozik von Pexels

Wer nicht so auf Chichi auf dem Teller steht, ist in der Jazzkantine genau richtig. Auf der Home-Delivery-Speisekarte stehen Hacktätschli vom Jungrind (Fr. 12.–) , Gemüse-Curry (Fr. 15.–) , Schweins-Bäggli (Fr. 17.–) oder feine Bolognese (Fr. 24.–) . Dazu können Bergkartoffeln mit Nussbutter oder Sauerteig Servietten Knödel geordert werden. Alles super frisch und fein. Hier gehts zum Bestell-Angebot der Jazzkantine.

Geschmackslokal (St. Gallen)

Coq au Vin ist ein herrliches Schmorgericht. Nur ist es nicht ganz einfach zu kochen und es dauert ewig. Das Geschmackslokal in St. Gallen nimmt euch die Arbeit ab. 

Coq au Vin ist ein herrliches Schmorgericht. Nur ist es nicht ganz einfach zu kochen und es dauert ewig. Das Geschmackslokal in St. Gallen nimmt euch die Arbeit ab.

Getty Images/iStockphoto

Damit Schmorgerichte richtig gut werden, müssen sie ganz lange schmoren. Diese Arbeit nimmt euch das St. Galler Geschmacklokal ab. Auf der Delivery-Karte stehen wunderbare Gerichte, wie Coq au Vin mit Pilzen (Fr. 21.–), Osso Bucco (Fr. 23.–), Rindschmorbraten mit Pilzen (Fr. 25.–) oder Lammblankett mit karamelisierten Äpfeln (Fr. 25.–). Ausserdem bietet das Lokal tolle Vorspeisen, Beilagen und Desserts zu äusserst fairen Preisen an. Hier gehts zum Angebot.

Ghost Kitchens (Laax)

Gleich vier Restaurants bieten in Laax als Ghost Kitchens ihren Lieferdienst an. 

Gleich vier Restaurants bieten in Laax als Ghost Kitchens ihren Lieferdienst an.

Rockresort.com

Wer sich am Valentinstag in die Berge nach Laax aufmacht, muss auch dort nicht hungern. Unter dem Namen Ghost Kitchens bieten vier Restaurants vom Rock Resort Home Delivery an. Mit dabei sind die Hühnerei mit ausgefallenen Chicken-Gerichten, Burger, Baby! mit spannenden Burger-Kreationen, z’Alp mit traditionellen Speisen aus Graubünden und Da Giovanni mit feinsten Pizzen. Bestellt wird über die Inside Laax App.

Oder doch lieber selber kochen?

«Kochen ist sichtbar gemachte Liebe», schreibt die Verfasserin des Kochbuchs «Love Kitchen». In ihrem Werk präsentiert sie auf 220 Seiten Rezepte für zwei Verliebte, von ganz einfachen Gerichten, bis hin zum aufwendigen Valentins-Gourmet-Menü. «Love Kitchen» von Eschi Fiege, Fr. 45.90 auf Orellfuessli.ch

«Kochen ist sichtbar gemachte Liebe», schreibt die Verfasserin des Kochbuchs «Love Kitchen». In ihrem Werk präsentiert sie auf 220 Seiten Rezepte für zwei Verliebte, von ganz einfachen Gerichten, bis hin zum aufwendigen Valentins-Gourmet-Menü. «Love Kitchen» von Eschi Fiege, Fr. 45.90 auf Orellfuessli.ch

Orell Füssli
Mit dem Kochbuch «Kiss & Cook» ist es quasi unmöglich, sich beim Kochen in die Haare zu geraten. Denn jeder Person wird ein klarer Part zugeteilt und so entsteht (das ist ja das Wichtigste) am Schluss ein feines, gemeinsam geköcheltes Menü. «Kiss & Cook», Fr. 34.– auf Exlibris.ch

Mit dem Kochbuch «Kiss & Cook» ist es quasi unmöglich, sich beim Kochen in die Haare zu geraten. Denn jeder Person wird ein klarer Part zugeteilt und so entsteht (das ist ja das Wichtigste) am Schluss ein feines, gemeinsam geköcheltes Menü. «Kiss & Cook», Fr. 34.– auf Exlibris.ch

Exlibris.ch

Deine Meinung

17 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Wir lieben uns

03.02.2021, 10:15

Wir haben jeden Tag Valentinstag. Nicht nur, weil's im Kalender steht.

Herzchen x2

03.02.2021, 10:11

Wer hat denn jetzt Geld, um so was zu bestellen?

Mattis

03.02.2021, 09:28

wie wär es mal mit selber kochen für eueren Schatz.