Kinostarts August 2021 - Diese Rolle hat Angelina Jolie durch die Scheidung geholfen
Publiziert

Kinostarts August 2021Diese Rolle hat Angelina Jolie durch die Scheidung geholfen

In einem Survival-Thriller übernimmt die Schauspielerin die Hauptrolle, ausserdem ist Michelle Pfeiffer zurück auf der Leinwand – das erwartet dich neu im Kino.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Those Who Wish Me Dead».

Warner Bros.

Darum gehts

  • Wir stellen dir ein Menü der besten Filme zusammen, die diese Woche neu im Kino anlaufen.

  • In einem Survival-Thriller gibts Angelina Jolie als Feuerwehrfrau zu sehen.

  • Michelle Pfeiffer spielt eine High-Society-Lady, die ihr ganzes Geld verprasst hat.

  • Ein französisches Drama zeigt lesbische Liebe im Alter.

  • In «Apples» erleiden Menschen in Griechenland einen Gedächtnisverlust.

«Those Who Wish Me Dead»

Für Regisseur Taylor Sheridan war klar: Diese Geschichte will er nur mit Angelina Jolie verfilmen. Gut, dass Jolie ein Herz für gebrochene Charaktere hat. Das Angebot für «Those Who Wish Me Dead» erreichte sie nämlich mitten in der Scheidung von Brad Pitt – und Jolie erkannte sich in der Hauptrolle wieder.

Darum gehts: Feuerwehrfrau Hannah (Angelina Jolie) konnte bei ihrem letzten Einsatz den Tod von drei Wanderern nicht verhindern, seither verfolgt sie das traumatische Erlebnis.
Um zu verarbeiten, was geschehen ist, zieht sich Hannah auf eine Hochwacht zurück, wo sie Waldbrände bekämpft.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Hannah als Beschützerin

Dort sucht Primarschüler Connor (Finn Little) bei ihr Hilfe. Er wird von Jack (Aidan Gillen) und Patrick (Nicholas Hoult) verfolgt, zwei Gangster, die seinen Vater umgebracht haben.

Da Connor der einzige Zeuge ist und Dinge weiss, die er nicht wissen sollte, wollen die beiden Männer ihn töten. Dazu setzen sie auch mal ganze Wälder in Brand.

Die Rolle hat Jolie geholfen

Jolie fühlte sich in der Zeit, als das Drehbuch sie erreichte, verloren: «Ich identifizierte mich mit dem Teil von Hannah, der sich so anfühlte, als ob sie nicht viel machen konnte», so Jolie bei «SCMP».

Regisseur Sheridan war verständnisvoll, hat Jolie aber auch dazu angetrieben, ihre Stärke zu finden und nach vorne zu blicken: «Das war genau das, was ich zu diesem Zeitpunkt gebraucht habe.»

«French Exit»

Nach dem Tod ihres Ehemannes war es für Frances (Michelle Pfeiffer) keine Priorität, aufs Geld zu achten. Sie liess es sich gut gehen, denn sie würde sowieso bald sterben, dachte Frances. Zwölf Jahre später lebt sie noch immer.

Trauerst du oder trauert jemand, den du kennst?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Senectute, Beratung älterer Menschen in schwierigen Lebenssituationen

Das Problem: Ihr ist das Geld ausgegangen. Das fällt auch ihrem Umfeld, Manhattans High Society, auf. Zwar macht sich Frances einen Spass daraus, andere Menschen zu fragen, was sie über sie gehört haben, doch das Spiel wird irgendwann langweilig.

Neuer Start in Frankreich

Es reicht noch für einen Umzug nach Paris, in eine geliehene Wohnung. Dort will Frances gemeinsam mit ihrem Sohn Malcolm (Lucas Hedges) und dem Kater Small Frank leben – sie ist überzeugt davon, dass ihr Ehemann in Form von diesem Haustier wiedergeboren wurde.

Das Motiv der Einsamkeit hat Pfeiffer gereizt: «Es ist ein Gefühl, als ob man gestrandet wäre und dann andere Leute auf der gleichen Insel entdeckt», sagt sie zu «NPR».

Der Trailer zu «French Exit».

Ascot Elite

«Deux»

Nina (Barbara Sukowa) und Madeleine (Martine Chevallier) sind in ihren Siebzigern. Seit Jahrzehnten wohnen sie nebeneinander und für ihr Umfeld ist klar: Die beiden verbindet eine lange Freundschaft, sie helfen sich, wie es Nachbarinnen eben tun.

In Wahrheit sind die beiden Frauen jedoch ein Paar, haben sich aber nie getraut, über ihre Liebe zu sprechen – bis Madeleine einen Schlaganfall erleidet.

LGBTIQ: Hast du Fragen oder Probleme?

Hier findest du Hilfe:

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Du-bist-du.ch, Beratung und Information

Lilli.ch, Information und Verzeichnis von Beratungsstellen

Milchjugend, Übersicht von Jugendgruppen

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Der Trailer zu «Deux».

First Hand

«Apples»

Aris (Aris Servetalis) Erinnerungen wurden auf null gesetzt. In «Apples» verfallen Menschen in Griechenland einem unerklärlichen Gedächtnisverlust.

Aris weiss nicht mehr, was ihn ausmacht, was ihn nervt, wie er heisst. Eine Therapie soll dabei helfen, eine neue Identität aufzubauen und zurück in den Alltag zu finden. Dabei trifft Aris auf Anna (Sofia Georgovasili), die dieselbe Behandlung durchmacht.

Der Trailer zu «Apples».

Trigon

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

2 Kommentare