Publiziert

Kirchberg BEDiese Schüler treten für Weihnachtsbeleuchtung in die Pedale

Der Weihnachtsbaum im Kirchberger Rehlipark wird dank motivierten Neuntklässlern zum Leuchten gebracht. Mit einem Standvelo erzeugen sie Strom für die Beleuchtung.

von
Gabriela Rullo
1 / 3
Anesa, Izmit und Dila sind auch bei Regen bereit, den Weihnachtsbaum am Leuchten zu halten.

Anesa, Izmit und Dila sind auch bei Regen bereit, den Weihnachtsbaum am Leuchten zu halten.

Privat
Die Schülerinnen und Schüler wechseln sich auf dem Velo ab.

Die Schülerinnen und Schüler wechseln sich auf dem Velo ab.

Privat
Der leuchtende Weihnachtsbaum zog viele Leute an.

Der leuchtende Weihnachtsbaum zog viele Leute an.

Privat

Darum gehts

  • Für Käthi Oswalds (SVP) Klasse kam es nicht in Frage, diesen Winter ohne Weihnachtsbeleuchtung zu verbringen.

  • An einer Gemeinderatssitzung fanden die Anwesenden eine Lösung: eine velo-betriebene Weihnachtsbeleuchtung. 

  • Bis am Sonntag steht im Rehlipark in Kirchberg ein Standvelo mit Dynamo, welcher den Weihnachtbaum zum Leuchten bringt. Die Schüler strampeln jeden Abend von 17.30 bis 20.30 Uhr und versorgen den Weihnachtsbaum mit Licht.

Alle zehn Minuten wechseln sich die Schülerinnen und Schüler ab. Auf einem Standvelo kurbeln sie einen Dynamo an, welcher den Weihnachtsbaum im Kirchberger Rehlipak zum Leuchten bringt. Die «Berner Zeitung» berichtete darüber. 

Käthi Oswalds (SVP) Schülerinnen und Schüler treten jeden Abend von 17.30 bis 20.30 Uhr für die Weihnachtsbeleuchtung in die Pedale. «Für die Schüler war es keine Option, dieses Jahr auf Weihnachtsbeleuchtung zu verzichten», sagt die Gemeinderätin zu 20 Minuten. An einer Gemeinderatssitzung brachte Oswald den Wunsch ihrer Schülerinnen und Schüler ein. Der Gemeinderatspräsident, Andreas Wyss (FDP), sei offen dafür gewesen, eine Lösung zu finden. «Uns kam  die Idee, sich die Weihnachtsbeleuchtung zu erstrampeln», sagt Oswald. Innerhalb kürzester Zeit musste das Projekt auf die Beine gestellt werden. Die velo-angetriebene Beleuchtung gibt es nur noch bis am Sonntag, weil so kurzfristig der ausgeliehene Strombock nur bis dann noch verfügbar sei.

Würdest du auch lieber für Weihnachtsbeleuchtung strampeln anstatt ganz darauf zu verzichten?

Motivierte Schüler

Viele Leute aus allen Altersgruppen kämen vorbei und freuen sich über den leuchtenden Weihnachtsbaum. «Wenn ich meine Schüler frage, was ihr Highlight sei, sagen sie ‹den Leuten eine Freude zu bereiten›», sagt die Klassenlehrerin. 

In Kirchberg gilt das Motto «miteinander, füreinander» und das Projekt verkörpere das. Den Neuntklässlerinnen und Neuntklässlern habe es nie an Motivation gefehlt. «Meine Schülerin Dila hat sich selber darum gesorgt, einen Einsatzplan zu erstellen. Ich muss meine Schüler sehr loben. Sie sind immer für solche Projekte zu haben», sagt Oswald.  

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

4 Kommentare