Île de Peilz: Diese Schweizer Insel ist der nächste Insta-Hotspot
instagram.com/busystones
Publiziert

Île de PeilzDiese Schweizer Insel ist der nächste Insta-Hotspot

Eine Insel im Genfersee hat das Potential zum neuen Insta-Star. Sie wird von einem Baum und von Hunderten Kormoranen bewohnt.

von
Martin Hoch

Gerademal zwanzig auf zwanzig Meter klein ist die Île de Peilz, die vor Villeneuve liegt. Würde auf ihr nicht eine mächtige Platane stehen, würde man den Haufen Fels kaum wahrnehmen. Doch diese Platane verleiht der Insel etwas Verträumtes. Ein Grund, weshalb die Insel seit Jahrhunderten verklärt wird. Mehrere Legenden ranken sich um sie. Und nun wird sie zunehmends von Instagrammern und Instagrammerinnen entdeckt.

Die Kormorane der Île de Peilz

Der Winter verleiht der Insel jeweils eine weisse Zuckerschicht. Nicht wegen des Schnees, sondern weil hier jeweils Hunderte Kormorane den Winter verbringen und die kleine Insel als ihren Rückzugsort bewohnen. Von nahem mag die Guano-Schicht, die Exkremente der Tiere, wenig appetitlich ausschauen. Von weitem verleiht sie dem Baum jedoch etwas Mystisches.

Die Legenden der Île de Peilz

Mehrere Legenden ranken sich um das Eiland. Tragisch ist eine der Geschichten, die sich am hartnäckigsten hält. So soll Mitte des 19. Jahrhunderts ein englisches Verlobungspaar im Hotel Byron in der Nähe von Chillon übernachtet haben. Doch der See und seine Reize setzten diesem Glück bald ein jähes Ende: Der junge Mann ertrank und seine Verlobte errichtete an der Stelle, an der sein Leichnam im Wasser trieb, einen Hügel zu seinem Gedenken. Sie nannte sie «Insel des Friedens» – die heutige Île de Peilz.

Daraufhin soll sie der Bundesrat der englischen Königin Victoria geschenkt haben. Welche die Insel wiederum der Schweiz zurückgab, da sie aufgrund des Besitzes in der Schweiz einen Brief der Schweizer Steuerbehörden erhalten haben soll. Wie es mit vielen Legenden ist, kann auch diese Geschichte historischen Abklärungen kaum standhalten. Aber sie zeigt, dass die Insel nicht erst durch Instagram ein kleiner Star wurde, sondern seit Jahrhunderten verklärt wird.

Doch im Vergleich zu anderen Schweizer Insta-Hotspots führt die Île de Peilz
tatsächlich noch ein beschauliches Leben. Was sie kaum stören wird. Andere Orte sind da bereits weitaus populärer. Man denke an die Villa Honegg oder den Seealpsee.

Welcher noch wenig bekannte Insta-Spot in der Schweiz gefällt dir besonders gut? Falls du ihn uns verraten möchtest, schreib ihn in die Kommentare.

Deine Meinung

16 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Alfi48

17.02.2021, 09:39

Wäre schön, Bilder der Insel in den 4 Jahreszeiten zu sehen.

Kein Infaulenzer

17.02.2021, 09:13

Insta was? Instagras. Kann man rauchen.

ToniCC

17.02.2021, 04:24

Mit diesem Insta-Hype und Reise-Influenzern ist glücklicherweise Schluss jetzt. Die Pandemie hat auch gute Seiten.