Ranking: Diese Schweizer Mobilfunkanbieter haben das beste Netz

Publiziert

RankingDiese Schweizer Mobilfunkanbieter haben das beste Netz

Wie gut sind die deutschsprachigen Mobilfunkanbieter im Vergleich? Jedes Jahr testet das Magazin «Connect» die Qualität der Netze. Auch 2022 erreichen Schweizer Anbieter Topplätze – Swisscom verteidigt Platz 1.

von
Reto Bollmann
1 / 7
Die Schweizer Mobilfunkanbieter schneiden in Sachen Netzqualität im Vergleich mit Deutschland und Österreich gut bis sehr gut ab.

Die Schweizer Mobilfunkanbieter schneiden in Sachen Netzqualität im Vergleich mit Deutschland und Österreich gut bis sehr gut ab.

20min/Matthias Spicher
Das Magazin «Connect» testet jährlich Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum.  

Das Magazin «Connect» testet jährlich Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum.  

20min/Matthias Spicher
Zwei besonders positive Eigenschaften der Schweizer Mobilfunknetze sind laut «Connect» die hohen 5G-Datenübertragungsraten sowie das kleine Stadt-Land-Gefälle.

Zwei besonders positive Eigenschaften der Schweizer Mobilfunknetze sind laut «Connect» die hohen 5G-Datenübertragungsraten sowie das kleine Stadt-Land-Gefälle.

Tamedia AG

Darum gehts

  • Das Fachmagazin «Connect» hat die die Netzqualität von Mobilfunkanbietern im deutschsprachigen Raum getestet.

  • Genau wie bereits 2021 schnitten die Schweizer Anbieter dabei sehr gut ab.

  • Besonders bei 5G und beim kleinen Stadt-Land-Gefälle können sie gegenüber Deutschland und Österreich punkten.

Jedes Jahr testet das Telekommunikation-Magazin «Connect» die Netzqualität von Mobilfunkanbietern im deutschsprachigen Raum – also von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Schweizer Anbieter belegen dabei auch dieses Jahr Spitzenplätze. Der neue Test des Fachmagazins wird am Dienstag veröffentlicht, die Redaktion Tamedia hat die Resultate jedoch bereits vorab erhalten.

Swisscom kann den ersten Platz im Dreiländervergleich verteidigen. Dies erreicht der Anbieter unter anderem mit der höchsten Netzqualität. Einbüssen musste Swisscom in Sachen Sprachtelefonie. Sunrise verliert einen Platz gegenüber 2021 und landet nun auf Platz drei. Die Silbermedaille holte sich dieses Jahr der österreichische Anbieter Magenta, mit nur einem Punkt Vorsprung auf Sunrise.

Strengere Testkriterien

Gemäss «Connect» hat Sunrise bei der Datenübertragung gegenüber 2021 abgegeben. Besonders auf Zugfahrten sei dies bemerkbar gewesen. Auch aufgrund strengerer Testkriterien haben sowohl Swisscom als auch Sunrise Punkte eingebüsst. Salt landet im Test auf Platz sechs. Der kleinste Schweizer Anbieter kann sich somit vor einigen grossen, internationalen Mobilfunkanbietern platzieren.

Bei welchem Mobilfunkanbieter bist du?

Für die Anbieter ist der jährliche «Connect»-Test äusserst wichtig, denn wer gut abschneidet, kann sich mit dem entsprechenden Gütesiegel schmücken und damit werben. Die Ergebnisse zeigen auf, wo es Nachholbedarf gibt. Und für die Kunden ist die neutrale Einschätzung wichtig bei der Wahl des Mobilfunkanbieters. 

Dabei werden die Anbieter in drei Kategorien getestet. Dies sind die Sprachtelefonie, die Datenübertragung sowie die Belastungsfähigkeit des Funkzellen. Letztere Kategorie soll überprüfen, wie die Netzinfrastruktur auf grosse Mengen an Nutzern, die es gleichzeitig beanspruchen, reagiert. Mit Mobilfunkgeräten ausgerüstete Testwagen testeten in 47 Schweizer Städten die Netzleistung auf Herz und Nieren, schreiben die Tamedia-Zeitungen.

Zwei besonders positive Eigenschaften der Schweizer Mobilfunknetze sind laut «Connect» die hohen 5G-Datenübertragungsraten sowie das kleine Stadt-Land-Gefälle. 5G-Kunden konnten in der Regel auf Übertragungsraten von mehr als 800 Megabit pro Sekunde zurückgreifen, zu dem gab es in der Schweiz auf dem Land weniger Funklöcher als in Deutschland und Österreich.

Fazits zu den drei Schweizer Anbietern

Swisscom landet mit 970 Punkten auf Platz eins. «Connect» zu Swisscom: «Zum fünften Mal in Folge gewinnt Swisscom den Mobilfunknetztest in der Schweiz. Mit den besten Ergebnissen in den Kategorien Daten und Crowd, Topleistungen beim 5G-Ausbau und der höchsten Punktzahl in der bisherigen Netztestsaison 2022/23 erzielt Swisscom erneut die Note ‹überragend›.»

Sunrise landet mit 959 Punkten auf Platz drei. «Connect» zu Sunrise: «Über die Note ‹überragend› darf sich Sunrise schon zum siebten Mal in Folge freuen – und ausserdem darüber, in diesem Jahr in der Sprach-Disziplin vorne zu liegen. Aber auch ihre Leistungen in den anderen Testkategorien sowie beim 5G-Ausbau sind überzeugend.»

Salt landet schliesslich mit 945 Punkten auf Platz sechs. «Connect» zu Salt: «Der kleinste Anbieter Salt zeigt in diesem Jahr eine deutliche Leistungssteigerung und rückt in vielen Testdisziplinen an die Zweitplatzierte Sunrise heran. Deutlich ist zudem der Fortschritt beim 5G-Ausbau. Nächstes Ziel könnte auch für Salt die Note ‹überragend› sein.»

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

113 Kommentare