Streamingstarts März 2021: Diese Serie zeigt, was die Gen Z bewegt
Publiziert

Streamingstarts März 2021Diese Serie zeigt, was die Gen Z bewegt

Zwei junge Erwachsene versuchen, ihre Identität zu finden, ausserdem startet Netflix’ erster Animationsfilm aus Indien – das und mehr gibts neu zum Streamen.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «We Are Who We Are».

Sky Show

Darum gehts

  • Hier erfährst du alles über die aufregendsten Streaming-Neustarts der Woche.

  • «Call Me By Your Name»-Regisseur Luca Guadagnino veröffentlicht eine Serie.

  • Ein indischer Animationsfilm räumt mit Bollywood-Klischees auf.

  • In einem Actionthriller will sich eine französische Soldatin an einem Vergewaltiger rächen.

«We Are Who We Are»

Was passiert, wenn «Euphoria» und «Call Me By Your Name» in einen Mixer geschmissen werden? Die Chancen stehen gut, dass dabei «We Are Who We Are» herauskommt – die Coming-of-Age-Serie verpackt Themen, die die Gen Z bewegen in eine verträumte Serie an der Küste Italiens.

In sechs Episoden wird die Geschichte von zwei 14-Jährigen erzählt, die bei einer Militärbasis in Italien aufwachsen, weil ihre Eltern bei der US-Armee arbeiten.

Caitlyn und Fraser bestärken sich

Caitlyn (Jordan Kristine Seamón) versucht, sich von den konservativen Ansichten ihres Vaters zu lösen und ihre Genderidentität zu erkunden – dazu lässt sie sich auch den Kopf kahl rasieren.

Am Rasierapparat: Der introvertierte Fraser (Jack Dylan Grazer). Er kriegt sich mit seinen beiden Müttern oft in die Haare und seit er einen etwas älteren Soldaten kennengelernt hat, stehen seine Gefühle Kopf.

LGBTQI+: Hast du Fragen oder Probleme?

Hier findest du Hilfe:

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Du-bist-du.ch, Beratung und Informationen

Lilli.ch, Informationen und Verzeichnis von Beratungsstellen

Milchjugend, Übersicht von Jugendgruppen

Elternberatung, Tel. 058 261 61 61

Pro Juventute, Tel. 147

Identität im Wandel

«Caitlyn ist so komplex und stark, sie ist eine schwarze Hauptfigur – das wollte ich unbedingt spielen, weil das eine Rolle ist, die ich im Fernsehen immer sehen wollte», erzählt die 17-jährige Seamón gegenüber «Collider».

Hinter der Serie steckt der Regisseur Luca Guadagnino, der bereits «Call Me By Your Name» ausheckte. «Es ist eine Geschichte des Wandels: Wir müssen damit experimentieren, wer wir sein könnten. Das trifft auf jede Generation zu», sagt er in einem Clip zur Serie.

«We Are Who We Are» gibts ab dem 7. März bei Sky Show.

«Bombay Rose»

Eineinhalb Jahre und sechzig Animations-Artists hat es gebraucht, um den indischen Animationsfilm «Bombay Rose», hinter dem die Regisseurin und Drehbuchautorin Gitanjali Rao steckt, zum Leben zu erwecken.

Entstanden sind eineinhalb Stunden, in denen Bombay mit 24 gemalten Bildern pro Sekunde über den Bildschirm saust.

Bollywoods Liebestipps scheitern

Darum gehts: Kamala entscheidet sich für ein selbstbestimmtes Leben, sie wehrt sich gegen eine arrangierte Ehe und verkauft in den Strassen von Bombay nun Blumen.

Als Salim Kamala sieht, verliebt er sich auf den ersten Blick. Wie er es von Bollywood-Filmen gelernt hat, ist für Salim klar: Er muss sie erobern – so versucht er, Kamala mit einem Tanz und Blumen von sich überzeugen zu können. Doch es stellt sich heraus, dass die Liebe doch nicht so einfach ist, wie Bollywood das zeigt – und dass es auch Hürden geben kann.

«Bombay Rose» gibts ab dem 8. März auf Netflix.

Der Trailer zu «Bombay Rose».

Netflix

«Sentinelle»

Klara (Olga Kurylenko) war als Soldatin der französischen Armee im Syrischen Bürgerkrieg. Ihr nächster Einsatz findet in Nizza statt, doch Klara nimmt sich etwas anderes vor.

Sie entscheidet sich, auf eine persönliche Mission zu gehen: Ihre Schwester Tania (Marilyn Lima) wurde vergewaltigt und zusammengeschlagen – Klara will den Täter, den Sohn eines Oligarchen, bestrafen.

«Sentinelle» gibts ab dem 5. März auf Netflix.

Der Trailer zu «Sentinelle».

Netflix

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung