Party-Playlist: Diese Songs liess Fäbu auf seine Nachbarn los
Aktualisiert

Party-PlaylistDiese Songs liess Fäbu auf seine Nachbarn los

Fabian Cancellara feierte zu Hause in Ittigen sein Olympiagold mit lautstarker Musik. Die Playlist der privaten Party wurde danach auf Twitter veröffentlicht.

von
Mira Weingartner

Von Italo-Schnulze bis Après-Ski: Das ist Cancellaras Gold-Playlist. (Video: 20 Minuten/Keystone)

«I need a heroooo» – auf dem Balkon von Olympiasieger Fabian Cancellara erklang am Wochenende der Evergreen von Bonnie Tyler aus der Musikanlage. Der Goldjunge von Rio de Janeiro schmiss bei sich daheim in Ittigen eine kleine Party – zusätzlich zu seinem Olympiasieg hatte er auch die Rosenhochzeit mit Ehefrau Stefanie zu feiern. Seit zehn Jahren ist Fabian Cancellara mit der Coiffeuse verheiratet.

Die private Sause in der Ittiger Attikawohnung blieb nicht unbemerkt: Ein Nachbar veröffentlichte mit einem Augenzwinkern die Playlist der Fete auf Twitter. So beschallte Cancellara laut dem Twitterer die Nachbarschaft etwa mit «Flashdance – What a Feeling» von Irene Cara oder mit «Weiss der Geier» des deutschen Schlagersängers Wolfgang Petry. Auch ein Ohrwurm aus dem Jahr 1981, «Io senza te» von Peter, Sue & Marc, stand auf der Playlist des 35-jährigen Profisportlers.

Schmalziger Schlager und Hits aus den Achtzigerjahren scheinen dem Radrennprofi jedenfalls besonders zu gefallen. So erzählt der Nachbar gegenüber 20 Minuten, auch sonst immer wieder Schlager-Musik aus dem Hause Cancellara zu hören. «Vor allem seine Kinder fahren auf diese Musikrichtung ab.»

Auch die Sommer-Hymne «Vamos a la playa» sei am Partyabend zu hören gewesen. Eine Erinnerung an den weissen Sandstrand der Copacabana? Wir wissen es nicht. Der zweifache Olympiasieger wollte sich am Montag nicht zur kleinen Homeparty äussern.

Ansonsten sei es ruhig bei ihnen in der Nachbarschaft, man habe ein gutes Verhältnis, erzählt der Nachbar. «Bei einem Olympiasieger drückt man zudem auch ein Auge zu», so der Ittiger weiter. Lautstärke und Musikgeschmack seien dem Olympiasieger verziehen.

Deine Meinung