Aktualisiert 07.10.2014 07:37

Schlechte ManierenDiese Stars will kein Hotel zu Gast haben

Sie können sich zwar die teuersten Unterkünfte leisten. Ihr Benehmen ist jedoch häufig alles andere als nobel: Das sind die schlimmsten Promi-Hotelgäste der Welt.

von
scy

Bei ihr ist der Name Programm. Am Dienstag tritt Lady Gaga in Köln auf - übernachten wird die 28-Jährige im Hotel Hyatt. Vor zwei Jahren suchte sich die «Judas»-Sängerin noch das vornehme Schloss Bensberg aus. Dort hat Gaga unterdessen aber Hausverbot.

In einem internen Kartei-Eintrag, der der «Bild»-Zeitung vorliegt, heisst es: «Frau Germanotta (so der richtige Name von Gaga, d. Red.) hat wiederholt gegen die Regeln verstossen. Mehrmals mussten Personal und Management sie bitten, die Lautstärke drastisch zu reduzieren, da sich andere Gäste beschwerten.»

Auch dem Personal gegenüber verhielt sich die New Yorkerin alles andere als galant. So heisst es weiter: «Als in ihrem Getränk drei statt zwei Eiswürfel waren, schrie sie den Kellner an, holte den einen Eiswürfel mit den Fingern raus und drückte ihm diesen in die Hand.»

Lady Gaga ist allerdings bei Weitem nicht der einzige Star, der in einem Hotel bereits negativ aufgefallen ist. Eine unvollständige Liste:

• Miley Cyrus

Anfang August 2014 soll die Sängerin im Greenwich-Hotel in New York laut geschrien und herumgepöbelt haben. Dem «Life & Style»-Magazin sagte ein Augenzeuge: «Miley und ihre Leute haben alles in Besitz genommen und rumgeschrien, bis bei der Hotelführung einige Beschwerden eingingen. Von Miley angeheizt, hat einer ihrer Freunde Gras geraucht und sie haben sich gegenseitig auf die teuren Hotelmöbel geschmissen.»

• Charlie Sheen

Der Schauspieler zerlegte 2010 ein Zimmer im luxuriösen Plaza-Hotel in New York. Danach wurde der einstige «Two and a Half Men»-Darsteller laut der «New York Post» zur psychiatrischen Begutachtung in ein Spital eingeliefert. Womöglich stand Sheen unter Drogeneinfluss.

• Lindsay Lohan

Im Promi-Hotel Shutters on the Beach in Santa Monica verkroch sich der gefallene Star 2007 mit dem damaligen Freund - und hinterliess Schmutz, Zigarettenstummel und benutzte Spritzen. Dafür erhielt sie Hausverbot. Ausserdem musste Lohan 2012 ihre Dauersuite im Château Marmont räumen, weil sie offene Rechnungen von umgerechnet fast 50'000 Franken nicht mehr bezahlen konnte.

• Shaun White

Völlig betrunken randalierte das Snowboard-Ass 2012 in einem Hotel in Nashville. Der gute Freund von Iouri Podlatchikov zertrümmerte nicht nur ein Telefon - er löste auch den Feueralarm aus, so dass alle Gäste das Gebäude verlassen mussten. White kam für einige Tage in Haft.

• Rihanna

Nach einer wilden Party erhielt die Sängerin in einem Luxushotel in ihrer Heimat Barbados 2010 Hausverbot. Rihanna soll ihr Zimmer komplett zerstört und dazu auch noch Marihuana geraucht haben.

• Paris Hilton

Die Hotel-Erbin sollte eigentlich wissen, wie man sich in edlen Unterkünften verhält. Dennoch verschmierte Hilton 2008 in Moskau laut der «Sun» eine Wand ihrer Suite mit Reisegrüssen. Daraufhin wurde die heute 33-Jährige rausgeschmissen.

• Russell Crowe

2005 soll der Hollywoodstar im SoHo's Mercer Hotel in New York einen Hotel-Angestellten mit einem Telefon attackiert haben. Der Grund: Crowe hat nach eigenen Angaben nicht nach Australien telefonieren können.

• Axl Rose

Der Frontmann der Rockband Guns N' Roses beleidigte 2006 im extravaganten Hotel Berns in Stockholm zunächst einen weiblichen Gast. Danach biss Rose einem Sicherheitsmann, der einschreiten wollten, ins Bein.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.