Rentner türmen für Openair: Diese Story wäre zu geil gewesen
Aktualisiert

Rentner türmen für OpenairDiese Story wäre zu geil gewesen

Medien aus aller Welt berichteten über zwei Rentner, die am Wochenende für das deutschen Wacken-Festival getürmt sein sollen. Die Polizei korrigiert.

von
lia
1 / 8
Das Wacken-Festival im gleichnamigen Ort in Schleswig-Holstein ist eines der grössten Heavy-Metal-Festivals der Welt.

Das Wacken-Festival im gleichnamigen Ort in Schleswig-Holstein ist eines der grössten Heavy-Metal-Festivals der Welt.

epa/Srdjan Suki
Im Schnitt pilgern 85'000 Menschen an das Openair.

Im Schnitt pilgern 85'000 Menschen an das Openair.

Daniel Reinhardt
Das Wetter am vergangenen Wochenende passte zur Stimmung.

Das Wetter am vergangenen Wochenende passte zur Stimmung.

Daniel Reinhardt

In den sozialen Netzwerken verbreitete sich die Nachricht am Wochenende wie ein Lauffeuer: Zwei deutsche Rentner reissen aus dem Altersheim aus, um ans Wacken-Festival zu gehen!

Medien aus aller Welt sprangen auf den Zug auf, darunter BBC, «USA Today» und die «Washington Post», und berichteten amüsiert über die zwei vermeintlichen Metal-Fans. Was auch uns ein Schmunzeln ins Gesicht zauberte, stimmt so leider nicht.

Der NDR berichtet, die Polizeidirektion Itzehoe habe die Geschichte in einer Mitteilung korrigiert. Zwar habe eine Polizeistreife zwei Männer im Alter von 60 Jahren zurück ins Altenheim begleitet, diese seien aber nicht am Festival gewesen.

Das Heim hatte die Polizei informiert, als die psychisch kranken Bewohner nach 22 Uhr nicht zurück waren. Diese entdeckte die beiden hilflos und desorientiert wirkend an einer Bushaltestelle in Wacken. Nach einem Check im Sanitätszelt konnten die Vermissten unversehrt nach Hause gebracht werden.

Community-Push

Du willst nie wieder einen spannenden Live-Chat, lustige Leser-Beichten, interessante Portraits, die neuste Folge «Alpi Knows Best», knifflige Quiz oder Neuigkeiten aus dem Netz verpassen? Dann abonniere hier den Community-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Du findest uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung