Aktualisiert

Amazon, Sky und Co. Diese Streaming-Dienste gibt es in der Schweiz

1,5 Millionen Schweizer schauen ihre Lieblingsserien und -filme via Netflix. Doch Netflix ist längst nicht der einzige Anbieter in der Schweiz – eine Übersicht.

von
jk
1 / 6
Amazon Prime Video, Sky Sports, DAZN: In der Schweiz gibt es zahlreiche Streaming-Anbieter.

Amazon Prime Video, Sky Sports, DAZN: In der Schweiz gibt es zahlreiche Streaming-Anbieter.

Keystone/Christian Beutler
Rund 1,5 Millionen Schweizer setzen auf Netflix.

Rund 1,5 Millionen Schweizer setzen auf Netflix.

Rolf Vennenbernd
Youtube ist kostenlos und technisch gesehen ein Streaming-Dienst. Im Alltag wird Youtube aber eher als Videoportal wahrgenommen. Dennoch sind immer mal wieder ganze Filme oder Serien auf Youtube verfügbar. Mit Youtube Premium hat die Video-Plattform seit einiger Zeit einen kostenpflichtigen Streamingdienst (15.90 Franken pro Monat).

Youtube ist kostenlos und technisch gesehen ein Streaming-Dienst. Im Alltag wird Youtube aber eher als Videoportal wahrgenommen. Dennoch sind immer mal wieder ganze Filme oder Serien auf Youtube verfügbar. Mit Youtube Premium hat die Video-Plattform seit einiger Zeit einen kostenpflichtigen Streamingdienst (15.90 Franken pro Monat).

Monika Skolimowska

Die Klassiker

Netflix: Ein Abo gibts ab 11.90 Franken für ein Gerät (mit mittelmässiger Bildqualität). Man kann aber auch ein Abo für mehrere Geräte kaufen und die Kosten dann aufteilen.

Das gibt es zu sehen: Filme, Serien, Eigenproduktionen, Kindersendungen und eine besonders grosse Auswahl an Dokumentarfilmen.

Amazon Prime Video: Der Abopreis beträgt 3.50 Franken in den ersten sechs Monaten, danach kostet es 7 Franken monatlich.

Das gibt es zu sehen: Filme, Serien, Eigenproduktionen, Kindersendungen und Dokumentarfilme.

Sky Ticket – Show: Für 14.80 Franken pro Monat ist man dabei.

Das gibt es zu sehen: Filme, Serien, Eigenproduktionen und exklusive Serien von HBO (alle «Games of Thrones»-Fans, aufgepasst!).

Teleclub Play: Für 12.90 Franken monatlich können Swisscom-Kunden ein breites Angebot geniessen.

Das gibt es zu sehen: Filme, Serien, aufgezeichnete Sportübertragungen sowie eine grosse Auswahl an Kindersendungen.

Apple iTunes: Alle iPhone-Nutzer können ab 4.50 Franken einzelne Filme streamen.

Das gibt es zu sehen: Filme und Serien.

Google-Play: Für Android-Nutzer ist es ein bisschen günstiger, die Preise pro Film starten bei 3.50 Franken.

Das gibt es zu sehen: Filme und Serien.

My Prime: UPC-Kunden können für 9.95 Franken pro Monat streamen.

Das gibt es zu sehen: Filme, Serien, Dokumentarfilme und eine grosse Auswahl an Kindersendungen.

Kostenlose Angebote

Watchbox: Dieses relativ neue Angebot von RTL ist kostenlos.

Das gibt es zu sehen: Eine breite Palette an Anime-Serien sowie gängige Filme, Serien und auch TV-Sendungen.

Youtube: Youtube ist kostenlos und technisch gesehen ein Streaming-Dienst. Im Alltag wird Youtube aber eher als Videoportal wahrgenommen. Dennoch sind immer mal wieder ganze Filme oder Serien auf Youtube verfügbar. Mit Youtube Premium hat die Video-Plattform seit einiger Zeit einen kostenpflichtigen Streamingdienst (15.90 Franken pro Monat). Hier gibt es vor allem von Youtube selbst produzierte Filme und Serien, bei denen häufig bekannte Youtuber mitwirken.

Das gibt es zu sehen: Alles mögliche.

Netzkino: Dieser kostenlose Streamingdienst startete einst als Youtube-Channel.

Das gibt es zu sehen: ausschliesslich Filme.

Movie4k: Dieses Angebot ist kostenlos. Die Nutzung dieses Streaming-Anbieters ist wie viele andere dieser Art (Streamworld, Cine.to und weitere) nicht unbedenklich. Die Betreiber von Movie4k stellen die neuesten Filme und Serien online, ohne die Erlaubnis der Urheber zu haben. Damit machen sie sich strafbar. Seit einem Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH) vor rund zwei Jahren können nun auch Nutzer dieser Seiten unter Umständen rechtlich belangt werden.

Das gibt es zu sehen: Filme, Serien.

Aussergewöhnlichere Angebote

Hollystar: Entweder kann man sich einzelne Filme und Serien (ab 4 Franken) mieten oder ein Abo abschliessen. Das billigste kostet monatlich 9.90 Franken.

Das gibt es zu sehen: Filme, Serien, Erwachsenenfilme (oder wie es Hollystar selber nennt: Erotikuniversum).

Artfilm: Bei Artfilm kann man sich für 5 Franken einen Tagespass erwerben oder für 12 Franken einen ganzen Monat lang streamen.

Das gibt es zu sehen: Eine breite Auswahl an Schweizer Filmen.

Filmmit: Ein Abo kostet 7.50 Franken pro Monat.

Das gibt es zu sehen: Viele Independentfilme und für alle Krimi-Fans: jede einzelne Folge der deutschen Sonntagabend-Serie «Tatort».

Und wenn dich zu viel Auswahl unglücklich macht

Mubi: Für 12 Franken pro Monat kann man sich bei Mubi ein Abo kaufen.

Das gibt es zu sehen: 365 Filme pro Jahr, die von einem Expertenteam ausgesucht werden. Jeden Tag wird ein neuer Film hinzugefügt, der dann für 30 Tage auf der Seite verfügbar bleibt.

Sport

Sky Ticket – Sport: Ein Abo kostet 19.90 Franken pro Monat.

Das gibts zu sehen: Jegliche Spiele ausgewählter Fussballligen (etwa der Bundesliga). Eine grosse Anzahl an Wettbewerben oder Events verschiedenster Sportarten. Eishockeyfans kommen dank NHL-Übertragungen auf ihre Kosten.

DAZN: Mit 12. 90 Franken pro Monat ist DAZN kostengünstiger als Sky Sport.

Das gibt es zu sehen: Alle Matches verschiedener Fussballligen (etwa der englischen Premier League und der spanischen La Liga), aber auch Tennismatches, Motorradrennen und Darts kann man sich hier anschauen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.