Schweizer Pionierprodukt: Diese Tasche lädt ein Handy mit Sonnenenergie
Aktualisiert

Schweizer PionierproduktDiese Tasche lädt ein Handy mit Sonnenenergie

Sakku Swiss Solar Bag stellt eine Solaranlage im Taschenformat her. Das Unternehmen beschäftigt junge Spitzensportler, die nebenbei eine Lehre absolvieren wollen.

von
ced

So sieht die Solartasche aus. (Video: ced)

Sakku ist ein Kofferwort, zusammengesetzt aus den Begriffen «Sack» und «Akku» – und der Name ist Programm: Mit der seit dem 6. November erhältlichen Tasche sakku FREO lässt sich ein Handy oder der integrierte Akku bei optimalen Bedingungen innerhalb von zwei Stunden laden. Ermöglicht wird dies durch ein hochwirksames Solar-Panel, das sogar bei bewölktem Himmel Energie generiert.

Die Tasche wird aus Schweizer Materialien in Trimbach SO zusammengenäht – Unternehmenssitz und Büro befinden sich in der Stadt Zürich. Nebst dem Geschäftsführer engagieren sich bei Sakku Swiss Solar Bag ausschliesslich Lernende der United School of Sports. Die Akademie ermöglicht jungen Spitzensportlern die Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann. Mehr zur Tasche gibts im Video.

Deine Meinung