09.02.2019 18:04

Ocean Art 2018

Diese Unterwasser-Fotos sind preisgekrönt

Die Welt unter der Meeresoberfläche ist wunderschön. Das beweisen die Gewinner des Wettbewerbs Ocean Art Photo einmal mehr.

von
fee
1 / 17
So schön, anmutig und spektakulär diese Aufnahme auch sein mag: Für einen ersten Platz im Fotowettbewerb Ocean Art 2018 hat es nicht gereicht – ganz im Gegensatz zu den folgenden Bildern.

So schön, anmutig und spektakulär diese Aufnahme auch sein mag: Für einen ersten Platz im Fotowettbewerb Ocean Art 2018 hat es nicht gereicht – ganz im Gegensatz zu den folgenden Bildern.

Ocean Art Competition 2018/Alexandre St. Jean
1. Platz in der Kategorie «Mirrorless Macro»: «Drei Baby-Seepferdchen». Dickbauchseepferdchen (Hippocampus abdominalis). Fotografiert in Blairgowrie Pier, Victoria, Australien.

1. Platz in der Kategorie «Mirrorless Macro»: «Drei Baby-Seepferdchen». Dickbauchseepferdchen (Hippocampus abdominalis). Fotografiert in Blairgowrie Pier, Victoria, Australien.

Ocean Art Competition 2018/Steven Walsh
1. Platz in der Kategorie «Porträt»: «Chimäre».Gefleckte Seeratte (Hydrolagus colliei). Fotografiert in Hurst Island, Kanada.

1. Platz in der Kategorie «Porträt»: «Chimäre».Gefleckte Seeratte (Hydrolagus colliei). Fotografiert in Hurst Island, Kanada.

Ocean Art Competition 2018/Claudio Zori

Was sich unter Wasser abspielt, ist für viele Menschen ein Rätsel. Denn nicht viele kommen so weit hinab, wie die Teilnehmer des Ocean-Art-Fotowettbewerbs getaucht sind. Allein deshalb sind ihre Beiträge sehenswert.

Die Aufnahmen sind unter anderem in Australien, Indonesien, Frankreich, Hawaii und Japan entstanden. Wer in den insgesamt 16 verschiedenen Kategorien jeweils die Nase vorn hatte, zeigt die obige Bildstrecke.

Das nachstehende Video zeigt, wie gross die Konkurrenz im Wettbewerb war und welche Beiträge ganz knapp an der grossen Ehre vorbeigeschrammt sind.

Fehler gefunden?Jetzt melden.