Publiziert

Grillfleisch und RasiererDiese Verpackungen machen uns irre

In über 380 Einsendungen haben die Leser verraten, welche Verpackungen sie zur Weissglut treiben. Drei Redaktorinnen zeigen nun, wie richtig geöffnet wird - oder auch nicht.

von
kam

Einige Verpackungen erfordern an sich schon Nervenstärke, endgültige Verständnislosigkeit kommt in der Leserschaft aber bei eingeschweissten Scheren auf: «Das was man braucht, um sie aufzukriegen, ist in dieser unmöglichen Verpackung drin», empört sich Leserin Petra.

Sie ist nicht die Einzige, die ab und zu die Nerven verliert. Bei vakuumiertem Fleisch scheint es beispielsweise nur eine Lösung zu geben: «Messer, Schere, Flüche und dann - ab in die Beiz», erklärt ein Leser. In über 380 Einsendungen haben die Leser verraten, welches ihre persönlichen Verpackungsfeinde sind, was diese so unausstehlich machen und wie sie gegen die standhaften Widersacher vorgehen. Sehen Sie hier die Top 15 der unbeliebtesten Verkaufshüllen:

1. Doppelt vakuumiertes Fleisch

Vor allem die Spiesschen seien unmöglich aus der Verpackung zu kriegen, beklagen sich die 20-Minuten-Leser.

2. Scheren

Eigentlich benötigt es eine Schere, um die Schere aus der Blister-Verpackung zu bekommen. Einige Leser verraten hierfür einen Trick: Versuchen Sie es mit dem Dosenöffner!

3. Aufschnitt

Hat man die Lasche endlich gefunden, verlangt das Öffnen die Kraft von mindestens drei Elefanten.

4. ChupaChups

Kratzen, suchen, reissen: Die Leckerei lässt sich einfach nicht auswickeln.

5. CDs/DVDs/Games

Ohne Fingernägel praktisch unmöglich zu öffnen, ausser man benutzt ein Hilfsmittel - und verkratzt die ganze Hülle.

6. Elektronik-Plastikverpackungen

In diesen Hüllen überleben die Kopfhörer uns alle. Aber auch hier gilt: Dosenöffner kann helfen.

7. Ketchup-Tütchen

Nach zwei erfolglosen Versuchen, sie einzureissen, klappts beim dritten Mal so gut, dass man die rote Sauce schlicht überall geniessen kann.

8. Gilette-Rasierer

Diese Rasierer sind gegen einen Weltuntergang gewappnet - ausser man kennt die geheime Lasche. Viel Spass beim Suchen!

9. Gala-Streichkäse

Ein Leser befürchtet, dass sich diese Käsedreiecke zusammen mit den Ketchup-Tütchen gegen uns verschworen haben.

10. Teigwaren

Wer hat nicht schon mal mit viel Schwung, die ganzen Nudeln auf dem Küchenboden verteilt?

11. Kinderspielsachen

«Sogar die Puppenhaare sind mit Plastikringen am Karton festgemacht!», schreibt eine Leserin.

12. Tampons

Da ist minutenlanges Sitzen auf dem Klo vorprogrammiert, trotz angeblicher Öffnungslasche.

13. Kondome

Kommentar einer Leserin: «Dabei möchte man sich in diesem Moment echt nicht aufregen müssen.»

14. Hustensirup mit Kindersicherung

Erst drücken, dann drehen. Und nochmals. Und nochmals ...

15. Ragusa

Nachdem man die Folie in tausend einzelnen Stücken abgezogen hat, hat man sich die Schokolade wenigstens redlich verdient.

Wir wollten es genau wissen: Wie lange benötigt man, um einige der unbeliebtesten Verpackungen ohne zusätzliche Hilfsmittel aufzukriegen? Die Redaktorinnen Berit, Gabi und Eva haben es ausprobiert.

Die Erkenntnisse: Erstens sind doppelt vakuumierte Spiesschen nur etwas für Nervenstarke und zweitens sind viele Verpackungen schon benutzerfreundlicher gemacht worden. Die Nutellafolie lässt sich unterdessen in einem Stück entfernen und Ketchup-Tütchen verteilen ihren Inhalt nicht mehr zur Hälfte auf der Hose des Hungrigen.

Viel Vergnügen mit dem Video!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.