Garstige Wetteraussichten: Diese Woche schiffts jeden Tag
Aktualisiert

Garstige WetteraussichtenDiese Woche schiffts jeden Tag

In der Nacht auf Dienstag fiel vor allem im Westen und Süden Regen. Es war erst der Anfang: Die Sonne wird sich im Verlauf der Woche wenig zeigen.

von
Simon Ulrich
1 / 5
In der Nacht auf Dienstag war es vor allem im Westen und Süden nass. Im Verlauf des Tages bekommt auch der Osten seine Portion Regen ab.

In der Nacht auf Dienstag war es vor allem im Westen und Süden nass. Im Verlauf des Tages bekommt auch der Osten seine Portion Regen ab.

Meteonews
Immer wieder ist diese Woche schubweise Regen zu erwarten.

Immer wieder ist diese Woche schubweise Regen zu erwarten.

KEYSTONE
Doch auch graues Wetter hat zuweilen seine Farbtupfer.

Doch auch graues Wetter hat zuweilen seine Farbtupfer.

Leser-Reporter

Darum gehts

  • In der Nacht auf Dienstag hat es vor allem im Westen und Süden geregnet
  • Im Verlaufe des Dienstags gibt es in der ganzen Schweiz immer wieder schubweise Regen.
  • Nach Auflockerungen am Mittwochnachmittag kommt am Donnerstag die nächste Kaltfront.
  • Der nächste Sommertag ist Anfang nächste Woche zu erwarten.

Wochenlang wurden wir mit prächtigem Wetter verwöhnt: Den ganzen April dominierten Sonnenschein und vergleichsweise hohe Temperaturen.

Damit ist nun vorerst Schluss: Bereits in der Nacht auf Dienstag hat es vor allem im Westen und Süden geregnet. Tagsüber bekommen nun auch die östlichen Landesteile ihre Portion Regen ab. «In den kommenden 24 Stunden fallen im Norden 10 bis 15, regional auch bis zu 20 Millimeter. Im Süden gibt es zum Teil deutlich mehr», twitterte Meteonews am Dienstagmorgen.

«Im Verlauf des Tages gibt es immer wieder schubweise Regen», sagt Klaus Marquard von Meteonews. Die eigentliche Front werde dann auf den Abend erwartet. In der Nacht gebe es dann nochmals einen Schub.

«Auch der Mittwoch beginnt in grossen Teilen der Deutschschweiz nass und bewölkt», so Marquard weiter. Am Nachmittag gebe es dann Auflockerungen, Regengüsse seien nur noch lokal zu erwarten.

Diese Woche wird es immer wieder schubweise Regen geben.

Diese Woche wird es immer wieder schubweise Regen geben.

Foto: Keystone

Windböen bis zu 70 km/h

Lange dauert die Wetterberuhigung allerdings nicht: Bereits am Donnerstag erreicht uns die nächste Kaltfront aus Frankreich. Es wird erneut regnerisch, die Temperaturen erreichen um die 14 Grad. Am Freitag dominieren Wind, Wolken und erneut zeitweise Regen. «Im Flachland ist mit Windböen von 60 bis 70 Kilometer pro Stunde zu rechnen», sagt Marquard. In den Bergen werde es stürmisch.

Die gute Nachricht: Den nächsten Hochsommertag erwartet der Meteorologe für nächsten Montag oder Dienstag. «Da wird es einen Hochdruckrücken geben – wie lange der hält, ist allerdings noch unklar.»

Deine Meinung

98 Kommentare