Aktualisiert

Diese Zahlen knacken den 288-Mio-Jackpot

Auch in der zwölften Ziehung hat bei Euro Millions wieder niemand überall richtig getippt. Deshalb wird der Mega-Gewinn auf 20 glückliche Personen mit fünf Richtigen und einem Stern verteilt. Für jeden gibts 15,5 Millionen Franken.

Folgende Zahlen wurden am 17. November gezogen: 12, 22, 32, 33, 36. Sterne: 2, 6 (ohne Gewähr).

Den 20 Glücklichen stehen je rund 15,454 Millionen Franken zu. In der Schweiz hat niemand die richtige Zahlenkombination getippt. Sieben Gewinner kommen aus Grossbritannien, vier aus Frankreich, je drei aus Spanien und Portugal, zwei aus Irland und einer aus Belgien.

In der Schweiz war der Andrang noch grösser als letzte Woche: An zahlreichen Kiosks mussten die Leute Schlange stehen, um ihre Tipps abgeben zu können. Rund 8,5 Millionen Scheine wurden in der Schweiz ausgefüllt. Das entspricht rund 26 bis 27 Mio. Franken Spieleinsätzen.

Damit wurden die Zahlen der letzten Ziehung vom vergangenen Freitag erwartungsgemäss übertroffen. Damals wurden in der Schweiz rund 7 Millionen Scheine in einem Gesamtwert von mehr als 23 Mio. Franken ausgefüllt. 60 Prozent der Umsätze bei Euro Millions werden am Tag der Ziehung selbst erzielt.

Euro Millions kann in Belgien, Frankreich, Grossbritannien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal, Spanien und der Schweiz gespielt werden. Das letzte Mal gelang es am 1. September 2006 einem Spieler, fünf richtige Nummern und zwei richtige Sterne zu tippen.

Den höchsten Einzelgewinn in der Schweiz holte im Februar 2005 ein Walliser, der 99 Millionen Franken gewann. Der bisherige Rekord- Jackpot bei Euro Millions von 183,6 Millionen Euro wurde im vergangenen Februar von drei Tippern aus Frankreich und Portugal geknackt. (sda)

Deine Meinung