Zoo Basel: Diese Zwergotter sind völlig aus dem Häuschen
Publiziert

Zoo BaselDiese Zwergotter sind völlig aus dem Häuschen

Zur Beschäftigung bastelt der Zolli seinen Tieren verschiedene Futtergabe-Konstruktionen. Die Zwergotter schlagen sich daher mit einem Mobile umher. Auch von Promi-Storch Lenny gibts News.

von
sis

So gehen Zwergotter im Zoo auf Nahrungssuche. (Video: Zoo Basel)

Weil Zootiere sich um ihr Futter keine Gedanken machen müssen, kommt schnell mal Langeweile auf. Die Pfleger im Zoo Basel lassen sich daher einiges einfallen, um ihre Schützlinge auf Trab zu halten und deren natürlichen Fähigkeiten zu fördern.

«Zwergotter haben geschickte, winzige Hände, mit denen sie unermüdlich Gegenstände drehen, wenden und untersuchen. Aber wie will man sicherstellen, dass die Zwergotter im Zoo Basel genau diese Fähigkeit einsetzen können?» schreibt der Zoo am Dienstag auf seiner Facebook-Seite.

Ausgeklügelte Konstruktionen

«In der warmen Jahreszeit gibt es für die Zwergotter alles Futter in mehreren Mobiles», erklärt Zoosprecherin Tanja Dietrich auf Anfrage. Dies seien aufgehängte, mit Löchern versehene Kessel. «Bei der ausgeklügelten Konstruktion senkt sich ein Kübel mit Futter, wenn das auf der anderen Seite aufgehängte Eis schmilzt» heisst es auf Facebook weiter.

Die klugen Tier würden das durchschauen und regelmässig überprüfen, ob die Eimer schon tief genug hängen. Erst dann könnten sie mit ihren Händchen die Muscheln und Sprotten aus den Löchern pulen. Zur Zeit sei aber nur noch eines dieser Mobiles in Betrieb, da das Eis im Winter nicht mehr schmelzen und das Prinzip daher nicht mehr funktionieren würde. «Auf den Winter hin wird es drinnen aber andere Futtergabemöglichkeiten geben», verspricht Dietrich.

Lenny faulenzt nicht

Derweil gibt es Neuigkeiten von Promi-Storch Lenny. Obwohl er schon lange in seinem Winterquartier angekommen ist, denke er nicht ans Faulenzen, postet der Zolli auf der Facebookseite Storch Zoo Basel. Immer wieder pendle er zwischen seiner liebsten Mülldeponie Burguillos und dem grüneren Ort Isla Mayor, wo er auf den zahlreichen Reisfeldern Nahrung ergattern kann.

Zuletzt verschickte Lennys Sender Daten nahe dem Fluss Guadalquivir, mit 657 km der fünftlängste Fluss Spaniens. Er grenzt an das Naturschutzgebiet Coto de Donana, Spaniens wichtigstes Feuchtgebiet. Laut dem Zoo diene das Naturschutzgebiet nicht nur tausenden Zugvögeln zur Überwinterung, auch würden seltene Vogelarten in den Feuchtgebieten leben.

1 / 11
Um die Zwergotter zu beschäftigen und ihre natürlichen Fähigkeiten zu fördern, hat der Zoo ein Mobile gebaut. Daruas müssen sich die kleinen Raubtiere ihre Nahrung selber klauen.

Um die Zwergotter zu beschäftigen und ihre natürlichen Fähigkeiten zu fördern, hat der Zoo ein Mobile gebaut. Daruas müssen sich die kleinen Raubtiere ihre Nahrung selber klauen.

Screenshot/ Video Zoo Basel
Der Nachbar der Zwergotter, ein Nashorn, schaut den kleinen Tieren amüsiert zu.

Der Nachbar der Zwergotter, ein Nashorn, schaut den kleinen Tieren amüsiert zu.

Screenshot/ Video Zoo Basel
Nach langem Hin- und Hergehopse haben die Zwergotter die Kessel herunterziehen können.

Nach langem Hin- und Hergehopse haben die Zwergotter die Kessel herunterziehen können.

Screenshot/ Video Zoo Basel

Deine Meinung