Tecknau BL: Dieselöl in Bach ausgeflossen
Aktualisiert

Tecknau BLDieselöl in Bach ausgeflossen

In der Baselbieter Gemeinde Tecknau ist am Donnerstagabend Dieselöl in einen Bach ausgelaufen. Die Behörden haben Ölsperren errichtet.

von
mak
In Tecknau sind am Donnerstagabend unbekannte Mengen Dieselöl in den Eibach ausgelaufen.

In Tecknau sind am Donnerstagabend unbekannte Mengen Dieselöl in den Eibach ausgelaufen.

Auf einem Werkgelände in der Baselbieter Gemeinde Tecknau ist am Donnerstagabend eine bisher unbekannte Menge Dieselöl ausgeflossen. Dieses Öl versickerte im nahen Bahndamm und gelangte teilweise in den Eibach. Das Trinkwasser wurde laut den Behörden nicht verschmutzt.

Auf dem Eibach seien mehrere Ölsperren errichtet worden, teilte die Bau- und Umweltschutzdirektion mit. Wegen der langen Trockenheit sei der Bach ausgefischt worden. Deshalb sei es zu keinem Fischsterben gekommen.

Um eine Verschmutzung des Trinkwassers zu verhindern, wurden die Pumpwerke Ebenacker in Tecknau und Wolfsstiege im benachbarten Gelterkinden abgestellt. Somit sei das Trinkwasser zu keiner Zeit mit Öl verschmutzt worden.

Trinkwasser aus Tankwagen

Die Gemeinde Tecknau bezieht ihr Trinkwasser nur aus dem Pumpwerk Ebenacker und aus Quellfassungen. Diese seien jedoch wegen der Trockenheit momentan wenig ergiebig. Deshalb werde das Wasserreservoir mit einem Tankwagen aufgefüllt. Mit dessen Kapazität könne der durchschnittliche Tagesverbrauch der Gemeinde gedeckt werden.

Die Bevölkerung könne weiterhin bedenkenlos Leitungswasser konsumieren. Sie müsse auch keine besonderen Verhaltensmassnahmen beachten. Über den Unfall und die Sofortmassnahmen seien die Bewohner von Tecknau am Freitagmorgen mit einem Flugblatt informiert worden.

In den nächsten Tagen könne das Pumpwerk nicht in Betrieb genommen werden. Deshalb müssten mittelfristige Lösungen gefunden werden. Die Gemeinde Gelterkinden könne aus einem zweiten Pumpwerk die Versorgung mit genügend Wasser sicherstellen. (mak/sda)

Deine Meinung