Neue GoPro-Modelle: Diesen Winter treiben wir Sport gestochen scharf

Publiziert

Neue GoPro-ModelleDiesen Winter treiben wir Sport gestochen scharf

Am 5. Oktober erscheint die neue Generation der Action-Cam GoPro. Die Hero4 gibts in zwei Ausführungen. Ausserdem veröffentlicht der Hersteller ein günstiges Einsteigermodell.

von
pst

2004 erschien die erste GoPro-Kamera des kalifornischen Unternehmens GoPro Inc. Konzipiert als Aufnahmegerät für Surfer, entwickelte sie sich schnell zu einem der beliebtesten Allround-Kamerasysteme für Trendsportler, Schnellfahrer und Konzertbesucher. Mittlerweile nutzen auch grosse TV-Produktionen die handlichen, nahezu überall anbringbaren Action-Camcorder.

Zehn Jahre nach dem ersten Modell hat der Hersteller die Eckdaten der für den 5. Oktober angekündigten nächsten Generation der kleinen (fast) Alleskönner veröffentlicht. Unter dem Namen Hero werden drei neue Modelle erscheinen. Von der Hero4 wird es, wie schon bei der Hero3, die beiden Versionen Black und Silver geben. Flaggschiff ist die GoPro Hero4 Black, die für 549 Franken erhältlich sein wird, Filmaufnahmen in Ultra-HD-Auflösung (4K) macht und in deren Inneren ein doppelt so starker Prozessor mit einer zweimal schnelleren Bildrate als beim Vorgängermodell arbeitet. Damit sind Aufnahmen mit bis zu 50 Bildern pro Sekunde möglich. Ausserdem kann die Black extreme Weitwinkelaufnahmen mit 24 Bildern pro Sekunde einfangen.

GoPro Hero4 Black: doppelte Performance. (Video: Youtube/GoPro Tutorials)

Auch die mit 439 Franken etwas weniger zu Buche schlagende Hero4 Silver ist UHD-fähig. Allerdings ist hier die Bildrate etwas geringer als bei der Black-Edition (wahlweise 15 oder 12,5 Bilder pro Sekunde). Auch die Framerate niedriger aufgelöster Videos (2,7K; 1440p; 1080p; 720p) ist jeweils etwas geringer als bei der Black-Version. Dafür verfügt die Hero4 Silver über ein Touch-Display.

GoPro Hero4 Silver: Aufnahmen in Profi-Qualität. (Video: Youtube/GoPro Tutorials)

Die günstigste GoPro-Kamera ist die neue Hero. Sie ist für 149 Franken zu haben und ist klar auf Gelegenheitsfilmer und Einsteiger ausgerichtet. Sie liefert Videos in einer maximalen Auflösung von 1080p (Full-HD) mit einer Rate von 30 oder 25 Bildern pro Sekunde und macht Schnappschüsse in 5-Megapixel-Auflösung. Die beiden Hero-4-Modelle knipsen 12-Megapixel-Bilder.

Mehr Infos zu den Spezifikationen der neuen GoPro-Modelle gibts auf der offiziellen Website.

Deine Meinung