Publiziert

Plug LeonDieser 16-Jährige versorgt die Nati-Stars mit Designerkleidern

Egal, ob für limitierte Sneakers von Dior oder die neuste Nike-Kollaboration mit Designern – bei Leon Gissing aus London lassen unsere Nati-Stars mächtig Kohle liegen.

von
Alpcan Özkul

So sieht ungefähr ein Tag in Leon Gissings Leben aus.

@plug_leon (Instagram)

Darum gehts

  • Leon ist ein Junge aus London, der Kleider und Schuhe verkauft.

  • Zu seinen Kunden gehören Nati-Stars wie Breel Embolo und Denis Zakaria.

  • Im Interview gewährt er einen Einblick in sein florierendes Geschäft.

Leon Gissing ist gerade mal 16 Jahre alt und geht in London zur Schule. In seiner Freizeit verbringt der Chelsea-Fan seine Zeit damit, Top-Fussballern und anderen Stars auf der ganzen Welt teure Klamotten und Schuhe zu verticken. Unter anderem auch Schweizer Nati-Spielern wie Breel Embolo, Edimilson Fernandes oder Denis Zakaria. Im Interview erzählt er unter anderem, warum Embolo ihn nach Deutschland einfliegen liess:

Leon, wie kam es zum Kontakt mit all diesen Stars?

Als grosser Fussballfan fiel mir auf, dass es niemand Bestimmten gab, an den sich Fussballer mit ihren Designer-Anliegen wenden konnten. Also begann ich vor Stadien und Hotels auf sie zu warten und drückte ihnen meine Visitenkarte in die Hand. Den Stein brachte schliesslich Reiss Nelson von Arsenal ins Rollen – er war mein erster Kunde. Danach ging es schnell: Durch Mund-zu-Mund-Propaganda meldeten sich plötzlich Spieler aus fast allen europäischen Top-Ligen.

Wie besorgst du die streng limitierten Produkte?

Ich war schon immer interessiert an Sneakers. Für den ersten Schuh, den ich verkaufte, stand ich drei Stunden an. Verkauft habe ich ihn anschliessend für 20 Pfund Profit. Weil ich immer wieder in Läden Schlange stand, lernte ich viele Leute aus der Branche kennen und konnte mein Netzwerk weiter ausbauen. Ich kann dir natürlich nicht alle meine Geheimnisse verraten, aber mittlerweile kenne ich bei fast jedem Brand jemanden, der mich mit exklusiven Sachen versorgt.

Wie läuft ein Deal mit einem Fussballer ab?

Meistens melden sie sich via Instagram und fragen entweder nach einem bestimmten Stück oder ich berate sie in Sachen Styling. Sie fragen zum Beispiel nach, welcher Sneaker zu diesem und jenem Outfit passe. Danach beliefere ich sie entweder per Post oder gehe gleich selbst vorbei.

Bezahlen die Spieler bedingungslos jeden Preis?

Könnte man wohl meinen, aber auch Fussballer lieben es, zu verhandeln. Teilweise fragen sie mich, ob ich 50 Pfund runtergehen kann, aber meine Preise sind fix.

Was sind momentan die begehrtesten Stücke?

1er Jordans sind nach wie vor die beliebtesten Sneakers: Vor allem die Retro-Editionen, aber auch neuere Pieces wie der Dior-Jordan (wird auf dem Sekundärmarkt zwischen 8'000 und 18'000 CHF gehandelt, Anm. d. Red.) und der Travis-Scott-Jordan. Bei Kleidern reissen sich die Fussballer hauptsächlich um die Essentials-Kollektion von Fear of God.

Du hast einen guten Draht zu Schweizer Nati-Spielern.

Ja, Embolo würde ich sogar als Freund bezeichnen! Bei seiner ersten Bestellung kam das Paket zurück, weil er gerade in den Ferien in der Schweiz war. Statt sich das Paket nochmal schicken zu lassen, flog er mich nach Deutschland ein. Er sagte «bring alles mit, was du hast!» In Deutschland angekommen holte er mich im Hotel ab und wir fuhren direkt zu Denis Zakaria nach Hause. Die Jungs sind richtig lustig, wir lachen sehr viel, wenn wir zusammen abhängen.

Wen würdest du sonst gern mal beliefern?

Embolo hat mich mit Granit Xhaka und Manuel Akanji in Verbindung gesetzt. Ausserdem habe ich bald einen Termin in Paris bei PSG. Ein Traum von mir wäre es natürlich, Messi und Ronaldo zu beliefern, aber das ist ziemlich unrealistisch. Die kriegen nämlich alles, was sie wollen, im Handumdrehen umsonst.

Was sagen deine Eltern zu deinem Erfolg?

Sie sind extrem stolz! Natürlich machen sie sich manchmal Sorgen um meine schulische Laufbahn und ehrlich gesagt fällt es mir teilweise auch schwer, mich auf die Schule zu konzentrieren. Stell dir vor, am einen Tag chille ich mit Weltfussballern in einer europäischen Grossstadt, am anderen Tag sitze ich wieder im Unterricht. Auf Dauer ist das ziemlich stressig. Deshalb habe ich mittlerweile einen Mitarbeiter eingestellt.

Hand aufs Herz, wie viel Geld verdienst du?

Ich wurde mit dem Grundsatz erzogen, dass Geld ein dreckiges Wort ist. Auch möchte ich nicht damit prahlen, wie viel ich verdiene. Sagen wir es so: Ich habe mehr Geld zur Verfügung als meine gleichaltrigen Freunde.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.