Messi-Nachfolger Ansu Fati - Dieser 18-Jährige kostet jetzt 1,1 Milliarden Franken
Publiziert

Messi-Nachfolger Ansu FatiDieser 18-Jährige kostet jetzt 1,1 Milliarden Franken

Der FC Barcelona verlängert den Vertrag mit seinem Supertalent Ansu Fati und versieht den 18-Jährigen mit einem fetten Preisschild. 1,1 Milliarden Franken beträgt die Ausstiegsklausel des Spaniers.

1 / 12
Die höchsten Ausstiegsklausel in der Fussballwelt: Ansu Fati (FC Barcelona) – 1,1 Milliarden Franken.

Die höchsten Ausstiegsklausel in der Fussballwelt: Ansu Fati (FC Barcelona) – 1,1 Milliarden Franken.

imago images/NurPhoto
Pedri (FC Barcelona) – 1,1 Milliarden Franken.

Pedri (FC Barcelona) – 1,1 Milliarden Franken.

imago images/NurPhoto
Federico Valverde (Real Madrid) – 1,1 Milliarden Franken.

Federico Valverde (Real Madrid) – 1,1 Milliarden Franken.

imago images/NurPhoto

Darum gehts

  • Das Barça-Talent Ansu Fati hat einen Sechsjahresvertrag unterschrieben.

  • Der Vertrag ist 1,1 Milliarden Franken Wert.

  • Auch weitere andere Talente werden längerfristig beim FC Barcelona gebunden.

Es sind aktuell graue Wolken, welche über dem FC Barcelona hängen. Umso erstaunlicher waren die letzten Meldungen aus Spanien. Der FC Barcelona hat Megatalent Ansu Fati langfristig bis zum 30. Juni 2027 an sich gebunden. Die Ausstiegsklausel für den 18 Jahre alten Offensivspieler beträgt über eine Milliarde Franken, wie die Katalanen am Mittwochabend mitteilten. Der Kontrakt Fatis wäre nach Saisonende ausgelaufen , Barça hatte aber ohnehin eine Verlängerungsoption.

Fati, der zuletzt mehrere Monate wegen einer Knieoperation pausieren musste, hält mehrere Vereinsrekorde. Bereits mit 16 Jahren schaffte der spanische Nationalspieler den Durchbruch bei Barcelona und ist unter anderem der jüngste Torschütze für den Club und auch der jüngste Torschütze der Champions-League-Geschichte. In 47 Spielen für den FC Barcelona hat der 18-Jährige 15 Tore erzielt und ist nach seinem ersten Einsatz im Alter von 16 und 298 Tagen der zweitjüngste Spieler, der für den Verein debütierte.

Mit der Nummer 10 zum Messi-Nachfolger

Kein Wunder, wird der 18-Jährige als Nachfolger von Lionel Messi gehandelt. Messi hat nach einem langen Streit den katalanischen Club diesen Sommer Richtung Paris St. Germain verlassen. Der Rohdiamant im Team von Barcelona soll nun in die Fusstapfen des argentinischen Ausnahmekönners treten und erhielt nach dem Abgang von Messi sogar die Rückennummer 10.

Damit ist Fati der nächste grosse Hoffnungsträger, den die Blaugrana halten konnten. Denn zuvor hatte der hoch verschuldete Ex-Club von Fussball-Superstar Lionel Messi mit dem 18-jährigen Pedri bis 2026 verlängert, auch dort ist eine Klausel über eine Milliarde Euro verankert. Der 19-jährige Nico González wurde im Frühjahr bis zum 30. Juni 2024 gebunden. Die Ausstiegsklausel des Mittelfeldspielers beträgt rund 550 Millionen Franken.

1 / 5
Ansu Fati erhält beim FC Barcelona einen neuen Vertrag mit einer Ausstiegsklausel von 1,1 Milliarden Franken.

Ansu Fati erhält beim FC Barcelona einen neuen Vertrag mit einer Ausstiegsklausel von 1,1 Milliarden Franken.

REUTERS
Das Megatalent soll der Nachfolger von Lionel Messi werden. 

Das Megatalent soll der Nachfolger von Lionel Messi werden.

imago images/AFLOSPORT
Ansu Fati hat die Nummer 10 von Lionel Messi übernommen. 

Ansu Fati hat die Nummer 10 von Lionel Messi übernommen.

imago images/Agencia EFE

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(ape/dpa )

Deine Meinung

17 Kommentare