Naturphänomen: Dieser Blitz schlägt nur über den Wolken ein
Publiziert

NaturphänomenDieser Blitz schlägt nur über den Wolken ein

Die Nasa hat ein atemberaubendes Foto veröffentlicht. Es zeigt einen seltenen Jet-Blitz hinter Gewitterwolken.

von
kle
1 / 50
Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat am 18. September 2019 dieses Bild eines seltenen Jet-Blitzes zum «Astronomy Picture of the Day» gewählt.

Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat am 18. September 2019 dieses Bild eines seltenen Jet-Blitzes zum «Astronomy Picture of the Day» gewählt.

NASA/Hung-Hsi Chang
Erst vor einigen Monaten konnte die Nasa die 100'000. Erdumrundung ihres Erdbeobachtungssatelliten Terra feiern und hat zu diesem Anlass 49 seiner beeindruckendsten Bilder veröffentlicht. Im Bild: Ölteppich von der explodierten Bohrinsel Deepwater Horizon bei der Mündung des Mississippi in den Golf von Mexiko. Das Öl ist silbern, das Wasser hellblau und die Vegetation rot. (Mai 2010)

Erst vor einigen Monaten konnte die Nasa die 100'000. Erdumrundung ihres Erdbeobachtungssatelliten Terra feiern und hat zu diesem Anlass 49 seiner beeindruckendsten Bilder veröffentlicht. Im Bild: Ölteppich von der explodierten Bohrinsel Deepwater Horizon bei der Mündung des Mississippi in den Golf von Mexiko. Das Öl ist silbern, das Wasser hellblau und die Vegetation rot. (Mai 2010)

NASA Goddard Space Flight Center
Mosquitoküste, Honduras. (Dezember 2002)

Mosquitoküste, Honduras. (Dezember 2002)

NASA Earth Observatory

Fotograf Hung-Hsi Chang hat auf einem Flug von München nach Singapur ein besonderes meteorologisches Phänomen eingefangen. Als sich das Flugzeug über Bhadrak in Indien befand, machte Chang Fotos von einem vorbeiziehenden Gewitter. Auf einer seiner vielen Aufnahmen ist am Horizont ein gigantischer Jet zu sehen. Diese seltenen Blitze treten nach bisherigen Erkenntnissen bei herkömmlichen Gewittern auf und reichen bis in eine Höhe von 90 Kilometern.

Das spektakuläre Foto hat die US-Raumfahrtbehörde Nasa nun zum «Astronomy Picture of the Day» (Astronomiebild des Tages) gewählt. «Der Jet-Blitz wurde mit einer Einzelbelichtung von 3,2 Sekunden eingefangen», schreibt die Nasa auf ihrer Website.

Jet-Blitze finden in der Ionosphäre statt, wo ihre elektrische Kraft Hunderte Kilovolt stärker ist als auf der Erdoberfläche. Während ein typischer Blitzeinschlag sich normalerweise um 10 Kilometer bewegt, kann ein gigantischer Jet-Blitz eine Reichweite von mehr als 70 Kilometern erreichen.

Deine Meinung