Aktualisiert 21.10.2016 15:29

Spurwechsel mal anders«Dieser Cheib kennt nichts»

Waghalsiges Manöver mitten in Luzern: Ein Car auf Abwegen sorgt bei den anderen Verkehrsteilnehmern für Erstaunen.

von
mme

Am Hallwilerweg fährt dieser Car einfach über eine Strassentrennung, um in die gewünschte Spur zu gelangen. (Video: Leser-Reporter)

Dieser Carfahrer wollte in die City, und nichts konnte ihn davon abhalten: Am Donnerstag ist beim Pilatusplatz ein Car aus Tschechien am Hallwilerweg auf die falsche Spur geraten - auf jene, die wieder stadtauswärts führt. Als der Chauffeur dies bemerkte, steuerte er auf die rechte Spur und überfuhr dabei die kleine Mauer, die diese beiden Spuren voneinander trennt. Die Abtrennung ist eigentlich genau dazu da, solche Spurwechsel zu verhindern. Zwei Leser-Reporter, die hinter dem Car in einem Auto das Geschehen verfolgten, brachte das Manöver zum Staunen: «Dieser Cheib kennt nichts», kommentierten sie dieses.

Laut Polizei handelt es sich bei diesem Vergehen um eine «Widerhandlung gegen die Einspurordnung». Dies wird mit einer Ordnungsbusse von 100 Franken geahndet.

Drei verletzte Buspassagiere wegen Spurwechsel

Verbotene Spurwechsel von anderen Verkehrsteilnehmern übrigens sind auch für die Buschauffeure der VBL oft ein Problem, wie Sprecher Christian Bertschi auf Anfrage sagte. «Es kommt immer wieder vor, dass sie deswegen hart auf die Bremse treten müssen. Weil im Bus viele Fahrgäste stehen, kann das gefährlich werden.» Erst kürzlich musste ein Busfahrer eine Vollbremsung einleiten, weil vor ihm ebenfalls am Hallwilerweg jemand verbotenerweise einen abrupten Spurwechsel über die Busspur hinweg vollzog. Dabei verletzten sich drei Bus-Passagiere.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.