Aktualisiert

Kaufleuten ZürichDieser Kronleuchter ging in die Luft

Zum ersten Mal findet das Musikfestival Zermatt Unplugged auch an einem zweiten Standort statt. Dafür reist sogar das Wahrzeichen der Veranstaltung, ein Kronleuchter, nach Zürich.

von
zed

Statt bis nach Zürich flog der Kronleuchter «nur» um das Matterhorn.

Für einen Kronleuchter aus Zermatt war eine ungewöhnliche Reise geplant: Der Lüster, der normalerweise während des Festivals Zermatt Unplugged im grossen Festzelt hängt, sollte mit einem Seil an einem Helikopter der Air Zermatt angebunden und nach Zürich geflogen werden.

Doch der Flug nach Zürich musste abgesagt werden, da laut Festival-Sprecher die Flugsicherungsgesellschaft Skyguide die Erlaubnis kurzfristig wieder entzogen hatte. Grund dafür seien andere Flugbewegungen über dem Luftraum Zürich. Daher wurde der mit Trompeten, Geigen und Gitarren geschmückte Kronleuchter nun mit einem Camion nach Zürich gefahren. Immerhin reichte es davor noch für einen Flug rund um das Matterhorn für ein Promotions-Video (siehe oben).

Ein volles Programm

Die Reise des Kronleuchters versinnbildlicht den Einzug des Zermatt Unplugged ins Zürcher Kaufleuten. Wie die Organisatoren in einer Medienmitteilung schreiben, findet das Festival erstmals ausserhalb der Walliser Gemeinde statt. Start ist diesen Donnerstag. Während drei Tagen treten dann sowohl junge lokale Bands als auch internationale Grössen im Kaufleuten-Club auf – unplugged, versteht sich.

Den Anfang machen die jungen Schweizer WintersHome. Auch DJs wie Boy George und Jan Blonqvist & Band legen ihre Platten auf. Anschliessend sind weltbekannte Stars wie Richard Ashcroft, Alex Clare und Marlon Roudette auf der Bühne zu sehen. GD aus England mit seinen Deep- und Tech-House-Klängen und DJ Feder aus Frankreich lassen die Konzerte am Samstag schliesslich ausklingen.

Weitere Informationen zum Festival finden Sie unter: www.zermatt-unplugged-kaufleuten.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.