Aktualisiert 19.10.2012 16:50

Coffee to goDieser Lastwagen ist auch eine Küche

An Raststätten anhalten, das kann jeder. Den Kaffee direkt im Lastwagen kochen, nicht. Die Schaffhauser Polizei fand am Einfallsreichtum eines deutschen Chauffeurs wenig Gefallen.

von
rme
Die Kaffeemaschine, Zigis und Feuerzeuge en masse - so wurde ein Chauffeur in Schaffhausen gestoppt. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Die Kaffeemaschine, Zigis und Feuerzeuge en masse - so wurde ein Chauffeur in Schaffhausen gestoppt. (Bild: Schaffhauser Polizei)

Das Armaturenbrett eines Lastwagens bietet jede Menge Platz – und der soll nicht verschwendet werden. Das dachte sich wohl auch ein deutscher Lastwagenchauffeur, der am Donnerstagnachmittag in eine Kontrolle in Schaffhausen geriet. Und dort feststellen musste, dass die Polizei bezüglich Armaturenbrett-Belegung eine andere Meinung hat.

Die Beamten stellten fest, dass der Chauffeur eine Kaffeemaschine installiert hatte, welches sein Sichtfeld massiv einschränkte. Kaffee scheint indes nicht die einzige Sucht des Chauffeurs zu sein, wie ein flüchtiger Blick in seine Führerkabine zeigt. Als wir da hätten: Drei Päckli Zigaretten, zwei Aschenbecher und zehn Feuerzeuge.

Der 40-Jährige musste die Kaffeemaschine vor der Weiterfahrt entfernen. Zudem wurde er verzeigt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.