Patrizia Yanguela: Dieser Latin-Star übernimmt Vujos Ex-Bar
Aktualisiert

Patrizia YanguelaDieser Latin-Star übernimmt Vujos Ex-Bar

Influencerin Patrizia Yanguela hat sich in der Dominikanischen Republik als Latin-Sängerin einen Namen gemacht. Nun steigt sie in die Zürcher Gastrobranche ein.

von
afa

Patrizia Yanguela lernt von Valmann-Barchef Barney, wie man einen Drink mixt. <i>(Video: 20 Minuten/Tamedia)</i>

Im März haben Vujo Gavric (33) und sein Zwillingsbruder Aleks ihre Bar Twins im Kreis 1 geschlossen. Nun haben die Schweizer Influencerin und Latin-Sängerin Patrizia Yanguela und ihr Mann das Lokal übernommen – und sie lassen die Kultbar Valmann wieder aufleben.

Über 1,6 Millionen Follower sehen Patrizia Yanguela auf Instagram dabei zu, wie sie zwischen der Schweiz und der Dominikanischen Republik pendelt, wo sie ihre Musik produziert. Nun hat die Zürcherin mit dem Valmann Café den Schritt in die Gastrobranche gewagt – und mit 20 Minuten darüber gesprochen.

«Fashion», die neuste Single von Patrizia Yanguela. (Video: PatriziaYanguelaVEVO)

Patrizia, woher kam die Idee, ein Café zu übernehmen?

Das war der Traum meines Ehemanns, er wollte schon immer ein Café in der Schweiz eröffnen.

Wieso das Valmann?

2011 hatten mein Mann und ich dort unser erstes Date. Im Valmann haben wir uns verliebt – darum mussten wir nicht lange überlegen, als wir die Möglichkeit hatten, das Café zu übernehmen.

Wie teilt ihr euch auf?

Wir machen das zusammen. Es ist schon eine Herausforderung, da wir beide mit unseren anderen Jobs sehr viel zu tun haben, aber wir haben gute Leute, die uns unterstützen.

Was heisst das konkret?

Ich kümmere mich hauptsächlich um die Buchhaltung, die Finanzen, Verträge und das Personal. Mein Mann schaut vor Ort, dass alles funktioniert, und arbeitet oft vom Café aus.

Das Valmann ging ja zu – ergibt es dann Sinn, es wieder genauso zu machen wie damals?

Viele Gäste schwärmen heute noch vom Valmann und haben gute Erinnerungen daran. Es wird nie gleich sein wie früher, aber wir wollen ihnen jetzt zeigen: Hey, das Valmann ist wieder da – und zwar in neuem Glanz! Früher war das Lokal nur in der Nacht offen, wir haben jetzt auch tagsüber geöffnet.

Du pendelst zwischen der Dominikanischen Republik und der Schweiz – wo bist du eher zu Hause?

Wenn ich ehrlich bin, fühle ich mich in Zürich mehr daheim. Ich bin hier geboren und zur Schule gegangen. Wenn ich in der Dominikanischen Republik bin, ist es immer sonnig und die Leute sind locker drauf.

Was hat die Schweiz, was die Dominikanische Republik nicht hat?

Die Ruhe. Die vermisse ich, wenn ich nicht in Zürich bin. Und freue mich darum immer wieder darauf, nach Hause zu kommen.

Wo ziehts Vujo hin?

Im Juni 2017 eröffneten Vujo Gavric (33, links) und sein Zwillingsbruder Aleks ihre Bar Twins im ehemaligen Valmann. Es war ein kurzer Spass: Weniger als zwei Jahre später schlossen sie ihr Lokal im März 2019 schon wieder. An neuer Adresse soll es bald wieder aufmachen. Wo, ist nicht klar – Vujo war für 20 Minuten zunächst nicht erreichbar.

Deine Meinung