02.06.2020 19:56

Totalschaden auf Rastplatz

Dieser Lenker kam zum grossen Glück unverletzt davon

Auf dem A1 Autobahnrastplatz Oberbipp-Nord verursachte ein Lieferwagenlenker einen Selbstunfall. Dabei kollidierte er frontal mit einem Baum. Als Unfallursache steht «Sekundenschlaf» im Vordergrund.

1 / 5
Ein 49-jähriger Mann kollidierte am Dienstamorgen auf dem Rastplatz Oberbipp-Nord  frontal mit einem Baum.

Ein 49-jähriger Mann kollidierte am Dienstamorgen auf dem Rastplatz Oberbipp-Nord frontal mit einem Baum.

Kapo SO
Glück im Unglück: Der Fahrzeuglenker wurde beim Unfall nicht verletzt, der Lieferwagen erlitt Totalschaden.

Glück im Unglück: Der Fahrzeuglenker wurde beim Unfall nicht verletzt, der Lieferwagen erlitt Totalschaden.

Kapo SO 
Als Unfallursache steht «Sekundenschlaf» im Vordergrund.

Als Unfallursache steht «Sekundenschlaf» im Vordergrund.

Kapo SO 

Am Dienstagmorgen gegen 10.25 Uhr war ein Lenker eines Lieferwagens auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Bern unterwegs. Bei der Ausfahrt zum Autobahnrastplatz Oberbipp-Nord nickte er gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei kurz ein. Dadurch soll der 49-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Der Mann fuhr in der Folge geradeaus über das angrenzende Wiesland und kollidierte dort diekt frontal mit einem Baum.

Obwohl das Auto beim Unfall auf dem Rastplatz Totalschaden erlitt, hatte der Unfallfahrer grosses Glück: Der Mann blieb bei der Kollision unverletzt. Auch sonst kam trotz des gefährlichen Manövers keine Person zu schaden.

Nebst der Polizei und Ambulanz waren auch Angehörige der Feuerwehr Oensingen, ein Abschleppunternehmen und Mitarbeitende der Firma NSNW (Nationalstrassen Nordwestschweiz) vor Ort im Einsatz.

(miw)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.