Aktualisiert 01.10.2010 13:46

Unglaublich

Dieser Mann hat überlebt

In Weinfelden TG hat ein Zug ein Auto gerammt und 20 Meter mitgeschleppt. Der Fahrer wurde gemäss Polizei nicht lebensbedrohlich verletzt.

von
amc
Unglaublich: Der Fahrer dieses Autos überlebte leicht verletzt.

Unglaublich: Der Fahrer dieses Autos überlebte leicht verletzt.

Kurz vor 12.30 Uhr ist es am Freitag beim Bahnhof Weinfelden zu einem spektakulären Unfall gekommen: Ein Thurbo-Zug rammte ein Auto. Der PW soll über einen Bahnübergang gefahren und aus noch unbekannten Gründen auf das Bahntrassee geraten sein. «Die Schranken gingen zu und er war gefangen», sagt Daniel Meili. Gemäss dem Sprecher der Kantonspolizei Thurgau erfasste in der Folge der heranbrausende Zug das Auto und schleppte es rund 20 Meter mit.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück: Der vordere Teil des Fahrzeugs geriet unter die Zugkupplung und wurde förmlich zusammengepresst, der Lenker - ein älterer Herr - sei jedoch nicht lebensgefährlich verletzt worden. Über die Verletzungen lägen noch keine Informationen vor, teilte die Polizei mit.

Wieso das Auto auf dem Bahnübergang zum Stillstand kam, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurensicherung war kurz vor 14 Uhr immer noch mit der Untersuchung des Unfallortes beschäftigt, weshalb sowohl die anliegende Freienstrasse wie auch das Gleis gesperrt blieben.

Werden Sie Leser-Reporter

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39 (70 Rappen/MMS).

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.