Aktualisiert 21.11.2016 21:35

Glasboden-Pool

Dieser Pool ist nur für schwindelfreie Schwimmer

Das Hotel Hubertus im Südtirol hat ein spektakuläres neues Feature. Wer im Pool baden möchte, muss jedoch schwindelfrei sein.

von
sei

In 30 Grad warmem Wasser planschen und eine Wahnsinnsaussicht auf die Berge geniessen – das kann man in den Alpen vielerorts. Doch selten braucht es dazu so viel Mut wie im Hotel Hubertus in der Südtiroler Gemeinde Olang. Hier wurde vor kurzem ein neuer Infinity-Pool eröffnet – Glasboden-Guckloch inklusive. Dieses gibt den Blick frei auf den zwölf Meter tiefen Abgrund, denn der 25 Meter lange und fünf Meter breite Pool ragt 17 Meter über die Wand hinaus.

1 / 6
Infinity Pool mal anders.

Infinity Pool mal anders.

Noa
Im Hotel Hubertus am Fusse des Skigebiets Kronplatz in Südtirol kann man hoch über dem Abgrund baden.

Im Hotel Hubertus am Fusse des Skigebiets Kronplatz in Südtirol kann man hoch über dem Abgrund baden.

Noa
Der neue Pool ragt 17 Meter über die Wand hinaus und wird von zwei riesigen Baumstämmen gestützt.

Der neue Pool ragt 17 Meter über die Wand hinaus und wird von zwei riesigen Baumstämmen gestützt.

Noa

Auch an der Stirnseite ist das Schwimmbecken verglast. Gestützt wird die Konstruktion von entrindeten Lärchen-Baumstämmen und «wirkt mit der anthrazit-farbenen Steinfliesenverkleidung wie ein schwebender Felsbrocken», wie das verantwortliche Architekturbüro Noa in einer Medienmitteilung schreibt. Die Idee: «Der Schwimmer hat das Gefühl, über dem Gelände zu schweben – schwerelos zwischen Himmel und Erde zu gleiten.»

Vor einem Monat wurde der Pool des Luxushotels Villa Honegg im nidwaldischen Ennetbürgen dank Social Medial weltberühmt. Jetzt gibt es Konkurrenz aus Italien.

Fehler gefunden?Jetzt melden.