Aktualisiert 09.07.2014 07:16

Presseschau

«Dieser Sieg ist für die Ewigkeit»

Die internationalen Medien sind überrascht und empört über Deutschlands Sieg. Die Schlagzeilen sprechen von Alptraum, Prügeln und Demütigung. Nur die Deutschen reden von einem Wunder.

von
ann

Mit so vielen Toren (7:1) von Deutschland im Halbfinal gegen Brasilien hatte auch in den Medien niemand gerechnet. Entsprechend empört und verblüfft sind die internationalen Medien und bezeichnen das Spiel als «legendär» oder von «historischem Ausmass». Meistens drehen sie sich um die brutale Niederlage, die Brasilien erlitten hat. «Gastgeber Brasilien von Deutschland im Halbfinal lahmgelegt», gibt sich die «New York Times» noch zurückhaltend. Kritischer wird da schon der Guardian. Für ihn sind die brasilianischen Träume mit «7-Goal-Prügeln» zerstört worden.

Laut dem fanzösischen Figaro haben die Deutschen die Seleção gar zerquetscht. «Von Deutschland gedemütigt, Brasilien mitten im Alptraum», titelt das Blatt. Auf dem Arm genommen fühlt sich offenbar «El País». Mit Bezug auf das entscheidende Spiel im Maracanã zwischen Brasilien und Uruguay im Jahr 1950 schreibt die Zeitung: «Das Maracanazo (das entscheidende Spiel) wurde zum Scherz.» Kein gutes Haar am Gastgeber lässt die «Gazzetta dello Sport». Für sie hat Deutschland Brasilien «vernichtet». Da gibt sich die italienische «La Repubblica» viel mitfühlender: «Das Halbfinale ist kaum zu Glauben, die Fans sind verzweifelt.»

«Ich bin für das alles verantwortlich»

Der Schmerz überwiegt auch in den brasilianischen Zeitungen. Die meisten fokussieren auf Trainer Felipe Scolari.«Ich bin für das alles verantwortlich», sagte dieser gegenüber den Medien. Die Zeitungen weinen aber nach der brutalen Niederlage nicht nur, sie schämen sich. Als «historische Demütigung» bezeichnet der «Estadao» das 7:1 und für die «Folha» wurde Brasilien erneut (nach 1950) gedemütigt, und zwar «unterirdisch».

Freude herrscht hingegen in unserem Nachbarland. Dabei greifen die einen Medien zu Sprachbildern aus der erfolgreichen deutschen Industrieproduktion, um den Sieg passend zu beschreiben. So titelt der «Stern»: «Deutschland fertigt Brasilien ab» und für den «Spiegel» hat Deuschland Brasilien «gnadenlos zerlegt». Andere sind poetischer und geraten gar ins Schwärmen. Bei der FAZ ist der Sieg «Das siebte Fussballwunder» und in der «Welt» ist (in Anlehnung an das Wunder von Bern) «Das Wunder von Belo Horizonte jetzt schon Legende». Die «Bild» bringt mit ihrem Titel «Dieser Sieg ist für die Ewigkeit» die Emotionen der Deutschen wohl auf den Punkt.

Fehler gefunden?Jetzt melden.