19.03.2020 16:10

Junge SpürnaseDieser süsse Welpe wird bald Verbrecher jagen

Guschti ist der jüngste Angehörige der Zuger Polizei. Der Vierbeiner kam am 10. Januar auf die Welt. Nun wird er bereits für seinen Job ausgebildet.

von
Daniela Gigor
1 / 8
Erst zehn Wochen alt und schon bei der Zuger Polizei dabei: Das ist Gutschti, der jüngste Zuwachs im Corps.

Erst zehn Wochen alt und schon bei der Zuger Polizei dabei: Das ist Gutschti, der jüngste Zuwachs im Corps.

Zuger Polizei
Bis Guschti soweit ist wie sein Kollege, der belgische Schäferhund Ike the Flying Eagle, dürfte noch einige Zeit vergehen. Ike gewann im Oktober 2018 die kantonale Polizeihundeprüfung mit 278 von möglichen 300 Punkten.

Bis Guschti soweit ist wie sein Kollege, der belgische Schäferhund Ike the Flying Eagle, dürfte noch einige Zeit vergehen. Ike gewann im Oktober 2018 die kantonale Polizeihundeprüfung mit 278 von möglichen 300 Punkten.

Zuger Polizei
Dieser Welpe der Zuger Polizei heisst Chevy. Seinen ersten Arbeitstag hatte er im Januar 2019.

Dieser Welpe der Zuger Polizei heisst Chevy. Seinen ersten Arbeitstag hatte er im Januar 2019.

Zuger Polizei

Ein Welpe ergänzt seit wenigen Tagen die Zuger Polizei. Der jüngste Polizist im Corps heisst Guschti, süsse drei Monate ist er erst alt. Und bekommt dennoch den Ernst des Lebens bereits zu spüren: Der Vierbeiner muss bereits zu seiner Ausbildung antreten.

Unter «Welpenschutz»

«Die Welt, Europa, die Zentralschweiz, der Kanton Zug werden vom Coronavirus beherrscht - trotzdem gibt es aber auch schöne Momente», schreibt die Zuger Polizei auf ihrer Facebook-Seite zur Begrüssung des Vierbeiners.

Momentan dürfte der Deutsche Schäfer auch bei der Polizei noch unter «Welpenschutz» stehen. «Die ersten Tage hat Guschti Zeit, sich an seinen Besitzer und sein neues Umfeld zu gewöhnen», sagt Frank Kleiner, Sprecher der Zuger Polizei. Dazu gehöre bei einem Hundebaby, dass es noch viel lernen müsse, etwa stubenrein zu werden oder zu wissen, wo sein Plätzchen ist.

Ausbildung dauert an die zweieinhalb Jahre

Wenn er soweit ist, wird er ungefähr während eineinhalb Jahren die «Unterstufe» der Schule besuchen, bevor er die Junghundeprüfung ablegen kann. «Anschliessend geht die Ausbildung zum Schutzhund weiter, bis die Schlussprüfung auf dem Programm stehen wird», sagt Kleiner weiter. Bis dahin dürfte Guschti etwa zweieinhalb Jahre älter sein.

Dass er es in Zug gut haben dürfte, zeigt auch der erste Geburtstag seines Arbeitskollegen Chevy. Dieser erhielt im Dezember eine tierische Torte, die er voller Lust in kurzer Zeit verschlang.

Zentralschweiz-Push

Wenn Sie in der 20-Minuten-App auf Ihrem Smartphone die Benachrichtigungen des Zentralschweiz-Kanals abonnieren, werden Sie regelmässig über Breaking News aus Ihrer Region informiert. Hier können Sie den Zentralschweiz-Push von 20 Minuten abonnieren. (funktioniert in der App)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.