Tiktok-Trend mit Kleiderbügel: «Dieser Trend ist absolut respektlos»

Der «My Body, My Choice»-Trend auf Tiktok steht in der Kritik. 

Der «My Body, My Choice»-Trend auf Tiktok steht in der Kritik. 

Tiktok / Maarion_ctd
Publiziert

Schwangerschaftsabbrüche«Dieser Trend ist absolut respektlos»

Ein Tiktok-Trend will auf das gekippte Abtreibungsrecht in den USA aufmerksam machen. Jetzt gibt es heftige Kritik. Was steckt dahinter?

von
Geraldine Bidermann

Auf Tiktok geht derzeit ein Sound-Mix von Billie Eilish und Little Mix viral. Beim dazugehörigen Trend zeigen sich verschiedene Creators zuerst schlicht in Trainerhosen und Hoodies, es ertönt eine Aufnahme von Billie Eilish, die «My Body, my Choice», also «Mein Körper, meine Wahl» ruft. Nach einem harten Übergang tragen die Creators ein glamouröses Outfit und wedeln mit einem Kleiderbügel. Währenddessen bewegen sie ihre Lippen zur Songzeile «You’re the man, but I got the power» (deutsch: «Du bist zwar der Mann, aber ich hab die Macht»). 

Protest gegen verbotene Schwangerschaftsabbrüche

Die Videos sollen auf das kürzlich in den USA gekippte Abtreibungsrecht aufmerksam machen, weswegen Frauen in manchen US-amerikanischen Bundesstaaten in Zukunft keinen Schwangerschaftsabbruch mehr durchführen lassen können. Seit diesem Entscheid protestieren weltweit Menschen gegen den Beschluss.

Das bedeutet der Kleiderbügel

Ob alle Creators, die mit dem Kleiderbügel für Tiktoks posieren, auch wissen, wofür er steht? Der Kleiderbügel hat beim Thema «My Body, My Choice» nichts mit schönen Kleidern zu tun, wie zum Beispiel Tiktokerin @selfloveblossom verrät, sondern wurde – und wird – noch heute für illegale Schwangerschaftsabbrüche genutzt. «Dieser Trend ist absolut respektlos», sagt die Tiktokerin.

Der Kleiderbügel ist ein Symbol für Abtreibungsrechte geworden. Als in den USA der Gesetzesentwurf geleakt wurde, der das Recht auf Abtreibungen abschaffen wollte, sagte die demokratische Generalstaatsanwältin Letitia James: «Wir werden nicht in die Zeit zurückgehen, in der wir Kleiderbügel benutzten!».

In Ländern, in denen Schwangerschaftsabbrüche gesetzlich verboten sind, werden Kleiderbügel und andere spitze Gegenstände heute noch von Frauen genutzt, um diese selbst durchzuführen. So soll die Fruchtblase platzen und eine Fehlgeburt eingeleitet werden. Dieses gefährliche Vorgehen führt zu schweren Verletzungen und kann sogar zu Unfruchtbarkeit, bis hin zum Tod der betroffenen Frau führen. In Kombination mit dem Songtext können die Videos als Aufforderung verstanden werden, diese lebensgefährliche Art der Schwangerschaftsabbrüche durchzuführen. 

Wusstest du, dass Kleiderbügel für Schwangerschaftsabbrüche eingesetzt werden?

Erste Tiktoker, wie zum Beispiel @Jamootv, zeigen Reue. Er entschuldigt sich in einem Video bei seinen knapp fünf Millionen Fans. «Ich entschuldige mich bei allen – ich hatte echt keine Ahnung und wollte einfach coolen Content machen. Ich hatte mich nicht informiert.».

Er erklärt ehrlich, dass er «gar keinen Plan hatte, was der Kleiderbügel bedeutet.» Sein ursprüngliches Video zum Trend hat er mittlerweile gelöscht. Wer wirklich empowernde Messages verbreiten will, tut sich sicherlich einen Gefallen, einen Moment innezuhalten, bevor Content hochgeladen wird. Oder wie seht ihr das?

Bist du oder ist jemand, den du kennst, ungeplant schwanger geworden?

Hier findest du Hilfe:

Beratungsstellen nach Region

Appella, Telefon- und Onlineberatung

Fachstelle Kindsverlust, Beratung während Schwangerschaft, Geburt und erster Lebenszeit

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Deine Meinung

23 Kommentare