Bikini Bridge: Dieser Trend verleitet zum Hungern
Aktualisiert

Bikini BridgeDieser Trend verleitet zum Hungern

Auf den Thigh Gap folgt die Bikini Bridge: Seit Kurzem macht ein neuer Magertrend die Runde. Teenies huldigen dem Spalt zwischen Höschen und Bauch.

von
los

Seit Anfang Jahr verbreitet sich ein neues Phänomen via soziale Netzwerke: Die Bikini Bridge oder die Lücke zwischen Bikini-Höschen und Bauch. Noch nie gehört? Das wird sich bald ändern. Auf Twitter, Tumblr, Facebook und Instagram kursieren bereits zahlreiche Bilder junger Mädchen mit hervorstehenden Beckenknochen.

Der Irrsinn, der Teenies wohl in einen neuen Magerwahn stürzen dürfte, wurde ganz gewollt ins Leben gerufen. Laut Dailydot.com wollten User der anonymen Plattform 4chan.org belegen, wie simpel sich ein neuer Trend lancieren lässt. Weiter kursieren Spekulationen, dass die Erfinder der Bikini Bridge junge Mädchen bloss für ihren Körper sensibilisieren wollen.

Welche Absicht tatsächlich hinter dem neuen Irrsinn steckt, ist noch unklar. Wie denken Sie über die Bikini Bridge? Diskutieren Sie mit im Talkback. Sind Sie selbst Besitzerin einer Bikini Bridge und stolz darauf? Dann melden Sie sich unter people@20minuten.ch.

Deine Meinung