Aktualisiert 23.09.2011 11:01

Kiosk-Raub in BaselDieser Überfall ging in die Hosen

Ein Mann mit einem Plastiksack über dem Kopf hat versucht, einen Kiosk in Basel auszurauben. Die flüchtende Verkäuferin machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

«Überfall!» rufend, hat am Freitagmorgen kurz vor 7 Uhr ein vermummter Mann den Kiosk am Fischmarkt in Basel gestürmt. Die Kioskangestellte schrie und flüchtete auf die Strasse. Weil der Täter die Kasse nicht öffnen konnte, machte er sich ohne Beute davon.

Der Räuber hatte einen mit Sehschlitzen präparierten Plastiksack über den Kopf gestülpt. Als er ohne Beute aus dem Verkaufsraum des Kiosks rannte, wurde ein Passant auf die Tat aufmerksam und wollte ihn zurückhalten.

Im Gerangel gelang es dem Passanten, den Plastiksack vom Kopf des Täters zu reissen, worauf dieser unvermummt auf ein Rennvelo stieg und in Richtung Rümelinsplatz flüchtete, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.