Brand auf A14: Dieses Auto war früher einmal rot
Aktualisiert

Brand auf A14Dieses Auto war früher einmal rot

Auf der Autobahn A14 ist am Dienstag ein Auto in Flammen aufgegangen. Der Fahrer konnte noch rechtzeitig aussteigen.

von
gwa

Dichter Rauch stieg aus dem Auto auf. (Video: Leser-Reporter)

Kurz nach 17.15 Uhr war ein Autofahrer am Dienstag auf der Autobahn A14 unterwegs in Richtung Zug. Nach der Raststätte St. Katharina geriet das Auto in Brand, wie die Luzerner Polizei am Mittwoch mitteilte.

1 / 7
Auf der Autobahn A14 ist am Dienstag gegen 17.15 Uhr ein Auto vollständig ausgebrannt.

Auf der Autobahn A14 ist am Dienstag gegen 17.15 Uhr ein Auto vollständig ausgebrannt.

Luzerner Polizei
Der Fahrer war unterwegs in Richtung Zug, als er den Brand kurz nach der Raststätte St. Katharina bemerkte.

Der Fahrer war unterwegs in Richtung Zug, als er den Brand kurz nach der Raststätte St. Katharina bemerkte.

Luzerner Polizei
Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Auto bereits in Vollbrand. Wieso das feuer ausgebrochen war, ist noch unklar.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Auto bereits in Vollbrand. Wieso das feuer ausgebrochen war, ist noch unklar.

Luzerner Polizei

Der Fahrer konnte das Auto rechtzeitig verlassen und wurde nicht verletzt. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Auto bereits in Vollbrand. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.

Am Auto entstand ein Totalschaden. Auch der Strassenbelag und die Leitplanke wurden durch das Feuer beschädigt. Der Sachschaden beträgt 21'000 Franken. Wieso das Auto in Flammen aufging, ist noch unklar.

Deine Meinung