Dieses Buch macht Blair Angst

Aktualisiert

Dieses Buch macht Blair Angst

Cherie Blair mag Gordon Brown, der ihren Mann ablöste, gar nicht. Der britische Ex-Premierminister ist deshalb «äusserst beunruhigt» über die geplante Autobiographie seiner Frau Cherie.

Blair mache sich Sorgen über die Auswirkungen des Buchs auf sein Verhältnis zu Nachfolger Gordon Brown, hiess es in einem Zeitungsbericht.

Blair komme gerade sehr gut mit Brown zurecht - das letzte, was der Ex-Regierungschef wolle, seien daher «schädliche Enthüllungen», die die eben erst verbesserten Beziehungen wieder ruinierten, berichtet der «Sunday Telegraph» unter Berufung auf einen Freund Blairs. Allerdings könne Blair seine Frau kam davon abhalten, ihr Buch zu schreiben.

In der Vergangenheit war das oft gespaltene Verhältnis Blairs zu seinem damaligen Minister Brown ein offenes Geheimnis; erst seit Brown Blair im Sommer als Chef der Labour-Partei und Premierminister ablöste, hatten sich die Beziehungen verbessert.

Cherie Blair, die ein «warmherziges, intimes und oft sehr lustiges Porträt einer Familie in aussergewöhnlichen Umständen» angekündigt hat, soll eine Abneigung gegen Brown hegen. Blairs Buchpläne waren Anfang des Monats bekanntgeworden, das Werk soll in rund einem Jahr in den Handel kommen. (sda)

Deine Meinung