15.07.2020 02:54

Gommiswald SGDieses Flugzeug macht sogar beim Start kaum Lärm

Mit dem ersten kommerziell verfügbaren Elektro-Flugzeug will ein Team aus Gommiswald SG von Zürich bis an die Nordsee fliegen. Mit dem Flug wollen sie gleich mehrere Weltrekorde brechen.

von
Leo Butie
Elektro-Weltrekordflug.eu

Darum gehts

  • Ein Team aus Gommiswald SG versucht, einen Weltrekordflug aufzustellen.
  • Mit dem ersten kommerziellen E-Flugzeug wollen sie von Zürich an die Nordsee fliegen.
  • Die Reise wird zwei Tage dauern.
  • Es wäre die längste elektrisch geflogene Strecke in 48 Stunden.
  • Am 30. August geht es los.

Es wäre ein weiterer Triumph der Luftfahrt, wenn die Reise gelingt. Ein Team aus Gommiswald SG plant einen Weltrekordflug, nämlich die längste elektrisch geflogene Strecke in 48 Stunden. Mit einem Flugzeug also, das nur von einem Elektromotor angetrieben wird. Sechs andere Weltrekorde sollen ebenfalls während dem Flug aufgestellt werden.

«Es geht uns darum zu zeigen, dass die elektrische Luftfahrt da ist und auch Passagiere befördern kann», sagt Morell Westermann, Zukunftsforscher, Co-Pilot und Mitinitiator des Projekts.

Die elektrische Luftfahrt hat durchaus Potenzial, denn ein elektrisch betriebenes Flugzeug ist viermal effizienter als ein herkömmliches Modell. Auch die Bedienung sei wesentlich einfacher. «Es gibt nur einen Hebel für den Motor. Bei normalen Flugzeugen muss man beim Antrieb auf viele verschiedene Parameter achten, das ist ein entscheidender Vorteil des elektrischen Flugzeuges», weiss Westermann weiter.

1 / 8
Mit einem Flug von Zürich bis an die Nordsee will ein Team aus Gommiswald SG mehrere Weltrekorde aufstellen.

Mit einem Flug von Zürich bis an die Nordsee will ein Team aus Gommiswald SG mehrere Weltrekorde aufstellen.

elektro-weltrekordflug.eu
Unter anderem den Weltrekord für die längste elektrisch geflogene Strecke in 48 Stunden.

Unter anderem den Weltrekord für die längste elektrisch geflogene Strecke in 48 Stunden.

elektro-weltrekordflug.eu
Der Flug soll insgesamt zwei Tage dauern.

Der Flug soll insgesamt zwei Tage dauern.

elektro-weltrekordflug.eu

Die Batterie bleibt ein Hindernis

Ein Problem bleibt die Leistung der Batterie. «Wir müssen ungefähr alle 100 Kilometer einen Stopp einlegen, um die Batterie aufzuladen», sagt Westermann. Auch macht die Batterie einen wesentlichen Teil des Gewichts aus im Flugzeug. Doch die Entwicklung der Batterietechnologie schreitet immer weiter voran, und es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis sich dieses Problem ebenfalls löst. Doch dank dem batteriebetriebenen Motor ist das Flugzeug kaum hörbar. «Das Flugzeug ist massiv leiser als ein herkömmlicher Flieger und hat dafür viel mehr Punch», freut sich Westermann.

Am 30. August geht es los. Der Start ist am Flughafen Zürich. Ziel ist es, am 1. September auf Norderney an der Nordsee anzukommen.

Werde Praktikant

Du willst die Texte nicht nur lesen, sondern selber schreiben? Dann bist du bei uns genau richtig. Die Aussenredaktion St. Gallen sucht per 17. August einen neuen Praktikanten. Alle Infos dazu findest du hier.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
21 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Housi

15.07.2020, 06:52

Ahem! Bei Sportflugzeugen ist vor allem der Propeller für den Lärm verantwortlich.

Rambo2

15.07.2020, 06:51

Während ich Wasserstoff bei PKWs Null Chancen attestiere, könnte ich mich vorstellen dass Wasserstoff bei Schiffen und Flugzeugen eine Chance hat, da dort die benötigte Energiemenge in einem Akku schlicht zu schwer wäre.

Eicke

15.07.2020, 06:43

Batterien laden ist doof, meinen die Kameraden. Besser ist also ein Tiger, der den Sprit gleich kanisterweise säuft.