Rupperswil AG: Dieses Haus ist der Gemeinde zu blau
Aktualisiert

Rupperswil AGDieses Haus ist der Gemeinde zu blau

Hausbesitzer Reto Berner aus Rupperswil AG muss wegen seiner neuen Hausfarbe vielleicht vor Gericht. Der Gemeinde ist es nun nämlich zu bunt.

von
Gamze Ibis

Darum gehts

  • Hausbesitzer Reto Berner hat sein Haus blau angestrichen.
  • Der Gemeinde Rupperswil passt das nicht. Sie verlangt nun, dass die Fassade mit einer anderen Farbe überstrichen werden soll.
  • Nun muss die Staatsanwaltschaft Lenzburg entscheiden, ob die Farbe bleiben darf.

Die Hausfassade von Reto Berner aus Rupperswil wurde gerade frisch renoviert. Auf den ersten Blick sei es nicht klar erkennbar, doch es sind laut Berner aktuell zwei verschiedene Blautöne. Der eine Farbton ist etwas gräulicher, der andere intensiver blau. Und genau das ist der Gemeinde Rupperswil laut TeleM1 etwas zu blau. Sie verlangt nun vom Hausbesitzer, die Fassade ganz im blasseren Ton zu streichen. Mit diesem helleren, gräulicheren Blau wären die Behörden nämlich einverstanden. Vielen Passanten indes fällt der Unterschied gar nicht erst auf.

Marco Landert, Gemeindeschreiber von Rupperswil, äusserte sich auf Anfrage von TeleM1 wie folgt: «Die Fassadengestaltung der betreffenden Liegenschaft wurde – unter Einbezug eines externen Fachexperten – in einem ordentlichen Baugesuchsverfahren beurteilt. Die in der Folge erteilte Baubewilligung ist in Rechtskraft erwachsen. Es gilt nun, die Fassadengestaltung gemäss Baubewilligung umzusetzen.»

Fall bei der Staatsanwaltschaft

Laut Hausbesitzer Berner erlaubte die Gemeinde die Renovationen mittels einer formloser Bewilligung. Erst kurz vor Schluss der Arbeiten habe die Gemeinde doch noch eine Bewilligung verlangt. «Sofern diese Farbgebung bekannt gewesen wäre, hätte diese nie so formlos genehmigt werden können», hiess es.

Berner betont: «Wir haben mehrfach darauf hingewiesen, was wir machen und wie wir es machen.» Schriftlich, mündlich und telefonisch habe man mit der Gemeinde kommuniziert. Dass die Behörden sich nun unwissend stellen, finde er schlicht dreist.

Nun muss die Staatsanwaltschaft Lenzburg darüber entscheiden, ob die Fassade ganz überstrichen werden muss oder teilweise in dem blauen Farbton bleiben darf.

Deine Meinung