14.11.2019 15:20

AbstimmungDieses Haus wurde von Insta-Followern designt

Das Haus von Kate Rumson entspricht nicht nur ihrem Geschmack, sondern auch dem ihrer zwei Millionen Instagram-Follower.

von
M. Steiger
1 / 7
Das ist die Influencerin Kate Rumson. Sie baut sich gerade ein Haus in New Jersey ...

Das ist die Influencerin Kate Rumson. Sie baut sich gerade ein Haus in New Jersey ...

@katerumson / Instagram
... und lässt ihre über zwei Millionen Instagram-Follower über diverse Details wie beispielsweise Tapeten entscheiden.

... und lässt ihre über zwei Millionen Instagram-Follower über diverse Details wie beispielsweise Tapeten entscheiden.

@katerumson / Instagram
Zurzeit sieht das 409-Quadratmeter-Haus noch so aus.

Zurzeit sieht das 409-Quadratmeter-Haus noch so aus.

@katerumson / Instagram

Die Baustelle von Kate Rumsons Haus sieht auf den ersten Blick aus wie jede andere Baustelle auch: Es stehen Holzlatten herum, Handwerker schrauben, streichen und montieren, während die Bauherrin das Geschehen überwacht.

Kate ist aber nicht die Einzige, die entscheidet, wie ihr 409-Quadratmeter-Haus in New Jersey dereinst aussehen soll: Über zwei Millionen Instagram-Follower können ebenfalls mitreden und bestimmen.

Instagram-Follower können abstimmen

Als die 35-jährige Influencerin letztes Jahr ihr Haus zu bauen begann, beschloss sie, ihre Follower um Hilfe zu bitten. Die Anhänger ihres Instagram-Accounts konnten so zum Beispiel über die Art der Dachziegel bestimmen oder Wandfarben auswählen.

Aber nicht nur optische Dinge standen zur Debatte: Kate fragte ihre Follower auch, ob das Lavabo in der Küche auf einer Kücheninsel oder doch lieber unter dem Fenster an der Wand sein solle. Was auch immer mehr Stimmen bekommt, das wird umgesetzt. Die Ergebnisse werden natürlich auch geteilt.

Nur Optionen, die Kate gefallen

Kate Rumson möchte in dem Haus allerdings später auch wohnen, entsprechend lässt sie ihren Followern nicht komplett freie Hand: Alle Entscheidungen werden zwischen Optionen gefällt, die Kate gefallen – es wird also keinen Leopardenteppich geben.

Die Influencerin hat mit dieser Art von «Crowdsourcing» bereits Erfahrung: Als sie ihre Wohnung in New Jersey renovierte, durften ihre Follower ebenfalls mitentscheiden.

Viele Materialien gesponsort

Kate Rumson, die ihr Geld als Influencerin verdient, hat diverse Verträge mit Einrichtungshäusern und Bauunternehmen, deren Dienste auf ihrem Account angepriesen werden. So können ihre Follower zum Beispiel zwischen zwei Teppichen eines grossen Teppichherstellers auswählen, der ihr diese Teppiche zur Verfügung stellt – gegen eine Nennung in ihrem Blog.

Rumson sagt, rund 25 Prozent der Materialien stammten aus Sponsoringverträgen, den Rest finanziere sie selbst. Sie plant ausserdem eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für alle, die sich auch selbst ein Haus bauen wollen – was in den USA sehr verbreitet ist.

Homes-Push

Ihnen gefällt dieser Text und Sie würden gerne mehr solche Artikel lesen? Dann aktivieren Sie den Homes-Push: In diesem Kanal lesen Sie Geschichten über aussergewöhnliche Häuser, träumen mit uns von Schlössern und alternativen Lebensweisen. Täglich zeigen wir Ihnen faszinierende Bilder aus der ganzen Welt und geben gleichzeitig praktische Tipps für Ihre Wohnung und den Umgang mit Vermietern.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Homes-Kanal aktivieren.

WERBUNG

Finde deinen Platz auf homegate.ch - dem grössten Immobilienmarktplatz der Schweiz mit über 100'000 Objekten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.