Umweltfreundlich - Dieses selbstfahrende Auto reinigt die Luft und wird zum Bett
Publiziert

UmweltfreundlichDieses selbstfahrende Auto reinigt die Luft und wird zum Bett

Das britische Heatherwick Studio hat an einer Automesse ein neues Elektro-Auto vorgestellt. Dieses soll bereits 2023 in Produktion gehen.

von
Dominique Zeier
1 / 7
So sieht das E-Auto vom Heatherwick Studio aus.

So sieht das E-Auto vom Heatherwick Studio aus.

Heatherwick Studio
Es trägt den Namen Airo EV.

Es trägt den Namen Airo EV.

Heatherwick Studio
Das Innere soll flexibel eingerichtet werden können.

Das Innere soll flexibel eingerichtet werden können.

Heatherwick Studio

Darum gehts

  • Heatherwick Studio arbeitet an einem neuen, selbstfahrenden E-Auto.

  • Dieses ist mit Filtern ausgestattet, die die Luft um das Fahrzeug herum säubern.

  • Das Innere des Autos soll ausserdem flexibel eingerichtet werden können.

Das britische Unternehmen Heatherwick Studio hat an der Automesse Auto Shanghai 2021 ein neues, selbstfahrendes Elektroauto vorgestellt. Es handelt sich um das Airo EV, ein Fahrzeug, das nicht nur selbst auf Benzin oder Diesel verzichtet, sondern während des Fahrens die Luft im sich herum von Schadstoffen reinigen soll.

«Airo ist nicht einfach ein weiteres elektrisches Auto, das die Luft nicht verschmutzt», sagt der Gründer von Heatherwick Studio, Thomas Heatherwick. «Viel eher benutzt das Airo eine Schwebstofffilter-Technologie, die kleinste Partikel anderer Autos wie ein Staubsauger aus der Luft saugen kann, während es fährt.» Das Airo soll die so gereinigte Luft anschliessend wieder ausstossen und sauberer zurücklassen.

Schlafzimmer oder Esstisch

Das Auto soll aber nicht nur eine positive Auswirkung auf seine Umwelt haben, sondern seiner Besitzerin oder seinem Besitzer einen Raum bieten, der flexibel eingerichtet werden kann. So kann das Innere des Fahrzeugs je nach Wunsch in ein Esszimmer mit Esstisch und Stühlen, ein Gaming- oder Arbeitsraum oder sogar in ein Schlafzimmer umfunktioniert werden. Dies ist möglich, da das Fahrzeug im Selbstfahr-Modus keinen Lenker oder keine Lenkerin benötigt.

Nebst dem Auto hat das Heatherwick Studio auch gleich eine Ladestation entwickelt, an welcher das elektrische Fahrzeug aufgeladen werden kann. Tatsächlich sollen Auto und Ladestation laut der Website des Studios bereits im Jahr 2023 in Produktion gehen. Diese soll durch den chinesischen Autohersteller IM Motors durchgeführt werden.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Heatherwick Studio ein Fahrzeug konzipiert. Im Jahr 2010 wurde für die Stadt London ein neuer Doppeldeckerbus konzipiert – nach wie vor in der für London bekannten roten Farbe –der nur zwei Jahre später zum ersten Mal zum Einsatz kam.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

36 Kommentare