Gemeinderatssitzung in England: Dieses Zoom-Meeting ist völlig eskaliert
Publiziert

Gemeinderatssitzung in EnglandDieses Zoom-Meeting ist völlig eskaliert

Teilnehmer wurden beschimpft, andere direkt aus dem Zoom-Meeting geworfen – die Online-Sitzung einer sonst friedlichen englischen Gemeinde ist komplett aus dem Ruder gelaufen.

von
Karin Leuthold

Darum gehts

  • Der Gemeinderat hielt wegen der Corona-Pandemie eine Gemeinderatssitzung via Zoom ab.

  • Im Laufe der Sitzung geraten die Gemeinderatsschreiberin und der Vorsitzende in Streit.

  • Kurzerhand schliesst die Frau den Mann aus – dann bricht das totale Chaos aus.

Die Briten haben dieser Tage über ein Video zu lachen: Es zeigt eine Gemeinderatssitzung via Zoom im beschaulichen Handforth nahe Manchester. Doch statt geordnet und höflich miteinander die Themen, die anstehen, zu debattieren, schreien und beleidigen sich die Teilnehmer gegenseitig. Am Schluss bricht das totale Chaos aus.

Der Ärger begann, als Handforths Gemeinderatsschreiberin Jackie Weaver vom Gemeindevorsitzenden Brian Tolver unterbrochen wird. Der ältere Herr weigert sich, die Legitimität der Sitzung anzuerkennen. Bei Zoom hatte er sich als «Beamter» angemeldet. «Sie haben hier nichts zu sagen, Jackie Weaver, überhaupt nichts zu sagen!», sagt Tolver mit lauter Stimmer zu der Frau mit Brille und grauem Haar.

«Sie hat ihn rausgeworfen, sie hat ihn gerade eben rausgeworfen!»

Weaver droht mit ruhiger Stimme, Tolver aus der Zoom-Sitzung zu entfernen. Dieser wütet weiter – also tut Weaver, was sie versprochen hatte. Zwei jüngere Teilnehmer reagieren schockiert: «Sie hat ihn rausgeworfen, sie hat ihn gerade eben rausgeworfen!» Jemand fragt, wohin Tolver denn verschwunden sei.

Das sei eine Sitzung, die von zwei Gemeinderäten einberufen wurde, setzt Weaver an. «Illegalerweise!», fällt ihr die Stimme aus dem Hintergrund wieder ins Wort. Doch Weaver fährt unbeirrt fort: « ... um einen Vorsitzenden zu wählen.» Nun rastet der jüngere Mann aus: «Das können Sie aber nicht, weil der stellvertretende Vorsitzende anwesend ist. Ich übernehme die Sitzungsleitung.» Dann brüllt er: «Lesen Sie die Geschäftsordnung! Lesen und begreifen Sie sie!»

«Zeigen Sie gegenüber Jackie Weaver etwas Respekt»

Dann gerät plötzlich alles ausser Kontrolle. Mehrere ältere Herren belehren Weaver über die Geschäftsordnung. «Der Vorsitzende des Gemeinderats ist ... ähm ... der Vorsitzende des Gemeinderats!», wirft ein Mann mit Schnauzbart ein. «Zeigen Sie gegenüber Jackie Weaver etwas Respekt», fordert eine weisshaarige Frau mit Dauerwelle. Das beantwortet ein älterer Herr, der auf einem Sofa zu sitzen scheint, mit hysterischem Gelächter. Ruhe kehrt erst wieder ein, nachdem Jackie Weaver sich auch ihrer anderen Kritiker per Mausklick entledigt hat.

Die Aufnahmen stammen vom 10. Dezember, doch das Video kam erst am Freitag ans Licht und wird nun zu einem Internet-Hit. Der BBC sagte Jackie Weaver später, die meisten Sitzungen seien «wirklich nicht so». Auf Social Media bekommt sie Unterstützung.

Unter #JusticeForJackie schreiben einige Nutzer, dass ältere Männer von Gemeinderatssitzungen ausgeschlossen werden sollten. «Gut gemacht, Jackie. Weil du diese peinlichen Möchtegerne mit ausgestopften Hemden eliminiert hast, die glauben, sie seien zuständig ... du bist eine absolute Legende!», schrieb eine Userin.

Was den erbitterten Streit im Gemeinderat von Handforth ausgelöst hatte, blieb unklar.

Deine Meinung

16 Kommentare