Dieter Bohlen greift bei DSDS Realitystar Jill Lange an

Publiziert

Sexismus bei DSDSDieter Bohlen greift Jill Lange an – Katja Krasavice stellt sich nun auf ihre Seite

Jill Lange versucht ihr Glück bei der diesjährigen Staffel von DSDS. Dieter Bohlen attackiert sie im Casting mit sexistischen Äusserungen.

von
Leonie Projer
1 / 5
Von Dieter Bohlen attackiert: Jill Lange (22) ist dieses Jahr bei DSDS mit dabei. Sie ist bereits aus Datingshows wie «Ex on the Beach» bekannt.

Von Dieter Bohlen attackiert: Jill Lange (22) ist dieses Jahr bei DSDS mit dabei. Sie ist bereits aus Datingshows wie «Ex on the Beach» bekannt.

Instagram/jill_langee
Im Casting wird sie von Juror Dieter Bohlen (68) angegriffen. «Hast du irgendwas Normales gemacht? Oder hast du nur Abi und dich durchnudeln lassen?», fragt er sie.

Im Casting wird sie von Juror Dieter Bohlen (68) angegriffen. «Hast du irgendwas Normales gemacht? Oder hast du nur Abi und dich durchnudeln lassen?», fragt er sie.

 RTL / Stefan Gregorowius
Auf Instagram äussert sich Lange unter Tränen zu Dieters Attacke. «Dieter ist persönlich geworden und da wurde auch nicht alles gezeigt. Das muss ich hier auch einfach mal sagen, weil das Sachen sind, die nicht gehen.»

Auf Instagram äussert sich Lange unter Tränen zu Dieters Attacke. «Dieter ist persönlich geworden und da wurde auch nicht alles gezeigt. Das muss ich hier auch einfach mal sagen, weil das Sachen sind, die nicht gehen.»

Instagram/jill_langee

Darum gehts

  • Realitystar Jill Lange nimmt an der diesjährigen DSDS-Staffel teil.

  • Dieter Bohlen (68) attackiert die 22-Jährige mit sexistischen Aussagen.

  • Mitjurorin Katja Krasavice (26) äussert sich zu Bohlens Mobbing-Attacke.

DSDS-Urgestein Dieter Bohlen ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Sei es zu Ex-Jury-Mitglied Vanessa Mai oder dem Ukraine-Krieg – der Musikproduzent haut gerne einen Spruch zu viel raus. Auch bei der neuen und letzten Staffel von DSDS müssen die Castingteilnehmerinnen und -teilnehmer ordentlich einstecken. Mit einer Aussage ist der 68-Jährige nun aber womöglich zu weit gegangen.

In der vierten Folge, die am Mittwochabend ausgestrahlt wird, tritt ein bekanntes Gesicht vor die Jury, welche dieses Jahr aus Dieter, Pietro Lombardi, Katja Krasavice und Leony besteht: Die 22-jährige Jill Lange wurde durch die Datingshows «Are you the One?» und «Ex on the Beach» berühmt. Dort galt sie als «Playerin», die sich auf keinen Typen festlegen wollte. Am Ende schaffte es dann aber Lars Maucher (26) in ihr Herz und die beiden verliessen «Ex on the Beach» als Paar. Momentan sind sie immer noch glücklich zusammen.

Dieter Bohlen attackiert Jill Lange bei DSDS

Bei DSDS möchte Lange nun ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen. Noch bevor sie anfangen kann zu singen, spricht sie Bohlen aber auf ihre Auftritte in den Reality-Formaten an. Er möchte wissen, wieso die Influencerin da teilgenommen habe. «Also ich habe Abitur gemacht und danach dachte ich mir so: ‹Was machst du jetzt?› Ich wollte schon noch irgendwas Cooles machen, Abenteuer erleben», lautet Jills Antwort. Daraufhin stichelt Dieter mit folgender sexistischen Frage weiter: «Hast du irgendwas Normales gemacht? Oder hast du nur Abi und dich durchnudeln lassen?» Mit diesem offensichtlichen «Slutshaming» – zu Deutsch: Beleidigungen, die sich an Frauen richten, die häufig ihre Sexualpartner wechseln – kann Jill wenig anfangen. Jeder könne machen, was er wolle, gibt sie zurück. Doch Dieter kann es nicht lassen und tritt noch mal nach: «Ich kann dazu nichts sagen, weil ich mir so einen Schrott nicht angucke», lautet sein endgültiges Urteil.

Schaust du DSDS?

So kalt, wie es in der Sendung scheint, lässt Dieters Attacke die 22-Jährige dann aber doch nicht. Sie meldet sich unter Tränen in ihrer Instagram-Story zu Wort. «Ich bin absolut kritikfähig. Sag mir, dass ich nicht singen kann, sag mir, dass ich mich anhöre wie eine heulende Hyäne – damit kann ich umgehen. Aber Dieter ist persönlich geworden und da wurde auch nicht alles gezeigt. Das muss ich hier auch einfach mal sagen, weil das Sachen sind, die nicht gehen. Dieter hat mich beleidigt», so der Realitystar. So habe er sie gefragt, ob sie sich mit 30 immer noch durch die Gegend «bumsen» möchte. Sie sei während des Castings wütend geworden und habe Bohlen gesagt, er solle ihren Lebensstil nicht verurteilen.

Katja Krasavice äussert sich zum Vorfall

Jill bekommt nun Rückenwind von Dieters Mitjurorin Katja Krasavice. Sie nimmt gegenüber der «Bild» Stellung zu den sexistischen Äusserungen. «Ich möchte Dieter nicht in Schutz nehmen, aber das, was Dieter sagt, denken sich leider fast alle Ü-50-Männer. Der Unterschied ist: Er sagt es, die anderen denken es sich», so die Rapperin. Er sei mit seiner Denkweise kein Einzelfall, sondern vielmehr ein Symbolbild der Musikindustrie, meint sie weiter. Die 26-Jährige macht Jill Mut: «Es ist fast unmöglich, Männer über 50 zu verändern, auch wenn ich täglich dafür kämpfe. Was nun viel wichtiger ist, ist, dass wir Frauen, z. B. so wie ich es täglich in meiner Musik und auf Social Media tue, der heutigen Generation zeigen, dass das nicht okay ist.»

Für ihre Gesangsleistung bekommt Jill von Katja dann auch das Ticket für den Recall. Auch Pietro möchte sie in der nächsten Runde sehen. Somit ist Jills DSDS-Reise noch nicht vorbei. Dieter hat sich zur Kritik an seinen sexistischen Aussagen bisher nicht geäussert. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

61 Kommentare