Dietikon: Grosser Sachschaden bei Brand in Arztpraxis
Aktualisiert

Dietikon: Grosser Sachschaden bei Brand in Arztpraxis

Bei Umbauarbeiten in einer Arztpraxis ist am Freitag in Dietikon ein Brand ausgebrochen.

Der Sachschaden beläuft sich auf über 250 000 Franken. Eine Person wurde leicht verletzt.

Bodenleger waren kurz vor 15.00 Uhr damit beschäftigt, einen lösungsmittelhaltigen Kleber auf dem Fussboden aufzutragen. Laut Polizeiangaben vom Samstag kam es trotz offener Fenster zu einer explosionsartigen Verpuffung der leicht entzündlichen Dämpfe.

Die Flammen griffen der Hausfassade entlang auf die beiden über der Praxis liegenden Wohnungen über. Die Praxis und die beiden Wohnungen wurden durch die Hitzeeinwirkung und Rauch stark beschädigt. Bei ersten Löschversuchen erlitt einer der Bodenleger Verbrennungen an einer Hand.

(sda)

Deine Meinung