Dietikon: Schulhaus wegen Noro-Virus geschlossen
Aktualisiert

Dietikon: Schulhaus wegen Noro-Virus geschlossen

Rund 400 Schülerinnen und Schüler wurden deshalb frühzeitig in die Sportferien geschickt. Das Noro-Virus führt zu Erbrechen und Durchfall, ist aber harmlos.

Das Schulhaus Zentral bleibe bis Ende Woche geschlossen, sagte der Dietiker Schulpräsident Gaudenz Buchli gegenüber dem Fernsehsender «TeleZüri». Dutzende Schüler hätten sich über Übelkeit beklagt und die typischen Symptome der Viruserkrankung gezeigt.

Gemäss dem Zürcher Stadtarzt Albert Wettstein ist das Noro-Virus zwar hoch ansteckend, aber harmlos. Normalerweise leide ein Patient während zweier Tage an Erbrechen und/oder Durchfall. Das Virus hatte bereits im letzten Winter unter anderem in Winterthur rund 200 Patienten und Angestellte des Kantonsspitals befallen. (sda)

Deine Meinung